Dietrich I, count in the Hassegau

public profile

Dietrich I, count in the Hassegau's Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

Dietrich, Graf im Hassegau

Also Known As: "Dedi I of Hosgau"
Birthdate:
Birthplace: Wettin, Saxony-Anhalt, Germany
Death: Died in Hassegau, Germany
Cause of death: Slain in battle with Magyars
Immediate Family:

Son of Unknown Father of Dietrich and Unknown Mother of Dietrich
Husband of Jutta von Merseburg
Father of Dedi I von Wettin, margrave of Merseburg; Friedrich von Wettin und Eilenburg, graf and Udo von der Lausitz, I

Occupation: Graf im Hessengau, Comte de Hassegau
Managed by: Private User
Last Updated:

About Dietrich I, count in the Hassegau

Dietrich was Count in Hessengau. His son Dedo II (died 1009) was the first to capture Wettin, which gave the family its name.

Almost nothing is known about Dietrich's life; not even the year of his death is clear. It is believed that Dietrich was slain in battle with the Magyars in 976. His wife might have been Jutta, daughter of Bion von Merschreig, but this is very doubtful.

He is considered the oldest traceable member of the Wettin dynasty. This makes him the earliest known paternal ancestor of many present-day royals, including Queen Elizabeth II of the United Kingdom and King Albert II of Belgium.

Because of Dietrich's importance to the genealogy of European royalty, much speculation exists about his ancestry. Three possible fathers of Dietrich's have been identified, but there is no conclusive evidence for any:

  • Dedi I, count in the Hassegau (died 957), a descendant of Burchard, Duke of Thuringia
  • Burchard III, Duke of Swabia (died 973)
  • Volkmar I, Count in the Harzgau

(extracted from soc.genealogy.medieval)

----------

Dietrich I Graf in Hassengau

M, #8912, d. before 976

Last Edited=9 Feb 2003

    Dietrich I Graf in Hassenga was the son of Dedi Graf in Hassenga and unknown von Harzgau. He died before 976.
    Dietrich I Graf in Hassenga gained the title of Graf in Hassenga.

Children of Dietrich I Graf in Hassenga and unknown (?)

-1. Dedi I Graf in Hassenga+ d. 13 Nov 1009

-2. Friedrich Graf von Wettin und Eilenburg d. 5 Jan 1017

-3. Oda in Hassenga

Forrás / Source:

http://www.thepeerage.com/p892.htm#i8912 -------------------- Dietrich I. (Liesgau)

Dietrich I. gilt heute als der Ahnherr der Wettiner im 10. Jahrhundert; seine Abstammung und seine Lebensdaten sind allerdings hoch spekulativ.

Dietrich I. wird vom Chronisten Thietmar von Merseburg († 1018) als Vater von Dedo I., Graf von Wettin erwähnt. Seine Stammes- bzw. Adelsgeschlechtszugehörigkeit wird von dieser Quelle mit "Sed si te lectorem audire delectat, unde is fuerit, de tribu, quae Buzici dicitue, et de patre Thiedrico originem duxisse accipies." angegeben. Der Meißner Markgraf Rikdag († 985) wäre dabei ein agnatischer Verwandter: "Hic Rigdago marchioni, agnato suimet, ab infancia serviebat [...]". Während Thietmar als zeitgenössiger Chronist diese Angabe (Buzici) offenbar noch für ausreichend hielt, wusste man im 13. Jahrhundert damit schon nichts mehr anzufangen. August der Starke bevorzugte dann eine Abstammung vom legendären Sachsen-Herzog Widukind (8./9. Jahrhundert).

Es ist denkbar, dass Dietrich I. noch vor 976/77 starb, denn in dem Jahr brachte sein Sohn Dedo I. seine eigene Mutter als Gefangene einer Fehde nach Böhmen, auch wuchs Dedo im Gefolge des Markgrafen Rikdag auf.

Heute gibt es im wesentlichen drei Theorien über Dietrichs Abstammung, von denen sich aber keine über das Stadium der Spekulation hinaus erhebt. Sie basieren darauf, dass sich bei Adelsfamilien bestimmte Namen über Generationen erhielten, etwa der Name Burchard (Burcharden = Buzici?), dass sich Ämter mitunter „vererbten“ und dass sich Übereinstimmungen mit Personen anderer Quellen ergeben. So findet sich in der Auflistung der Gefallenen der Schlacht am Kap Colonna gegen die Sarazenen (13. Juli 982) auch ein Dedi (*nicht unbedingt mit Dietrich gleichzusetzender Name), gefolgt von einem Burchard, sicherlich dessen Bruder.

Eine erste Theorie, veröffentlicht bereits in einer Festschrift zum 800. Jubiliäum der Wettiner 1889, lässt Dietrich I. von den Burcharden abstammen, Gefolgsleuten der Karolinger seit Karl dem Großen. Die beiden 982 gegen die Araber gefallenen Adligen Dedi und Burchard werden dabei als Brüder Dietrich I. eingestuft und Dedi I., Graf im Hassegau († 14. März 957) als dessen Vater. Gleichzeitig rechnet diese Version einen 908 gegen die Ungarn gefallenen Markgrafen der Sorbenmark namens Burchard zu Dietrichs Vorfahren. Eine zweite Theorie benennt Dietrich als Sohn des schwäbischen Herzogs Burchard III. († 973), der nach 926 einige Zeit in „Sachsen“ verbrachte, und einer Immedingerin. Dieses Geschlecht wird als rätische Burchardinger bezeichnet. Für sie scheint u.a. die Einordnung des Sachsenspiegels zu sprechen, der die Wettiner zu den schwäbischen Geschlechtern zählte, aber erst im 13. Jahrhundert entstand. Eine dritte Theorie macht Dietrich zum Sohn des Harzgau-Grafen Volkmar (Folcmar, um 945). Für diese Theorie spricht, dass der agnatische Verwandte Rikdag als Angehöriger der Harzgaugrafen gilt, einer Sippe, die sich bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.

Dietrich hatte die Söhne:

Dedo I., Graf von Wettin

Friedrich I., Graf von Wettin und Eilenburg.

view all

Dietrich I, count in the Hassegau's Timeline

905
905
Wettin, Saxony-Anhalt, Germany
950
950
Age 45
Wettin, Saxony-Anhalt, Germany
950
Age 45
950
Age 45
Germany
965
965
Age 60
Hosgau, Germany
976
976
Age 71
Hassegau, Germany
????