Jeremias Katscher (1781 - 1823)

‹ Back to Katscher surname

View Jeremias Katscher's complete profile:

  • See if you are related to Jeremias Katscher
  • Request to view Jeremias Katscher's family tree

Share

Birthplace: Slavkov u Brna, Vyškov District, South Moravian Region, Czech Republic
Death: Died in Branky, Vsetín District, Zlín Region, Czech Republic
Managed by: Randy Schoenberg
Last Updated:

About Jeremias Katscher

http://matriky.archives.cz/matriky_lite/pages/zoomify.jsp?eventPg=%3E&pageTxt=106&entityRef=%28%5En%29%28%28%28localArchiv%2C%5En%2C%29%28unidata%29%29%282372%29%29

http://www.schoenberglaw.com/Jeremias/

I have send you by e-mail some pictures. Did you get thiese and are you able to read them? I have for you a sweet surprise. I have found  contratct of July 10th 1812 between archbischop von Troyer of Olomouc and Jeremias Katescher  about selling  of distillery Nr. 18, produce of Potash, tannery and  butchery. This copy was done by original in 1914. In this copy is written that Jeremias was familiant of Loschitz, at present Lostice (west of Olomouc). Regards of killing of Ernst Katscher I must go to University-library in Olomouc and search information in local newspaper, probably Kromerizske noviny.

 Jeremias Katscher died probably 1835, in this year is written about his testament. Do you know read german gothic-script ?

Sinicerely Ladislav

Dear Randol

before me on the desk there is heritage document of Jeremias Katscher. He died not 1835, but in 1823. By the death-relation he died in Branky March 21st March 1823, age 42 years, widow Babett Katscher nee Braschinsky,

rested children: 1. son Joseph 2 years,

           2. son Ernst Markus 12 years 
           3. daughter Theresia  6 years 
           4. dauhter Vincencia 4 years 

Names of the relatives people: brother Simon in Austerlitz (at present Slavkov near Brno), three brothers/!/ Abraham and David in Hungary in Teplice (at present Trencanske Teplice in West Slowakia) and sister in Tobitschau (at present Tovacov in Moravia)

In the property of the deceased there silver things, 2 big clocks, econjomical and house tools , 2 horses, 9 oxes and 5 cows, corn, alcohol, potash, dressing, 10 small and 4 bigger jewish books and so on.

Jeremias Katscher was very rich man.

Widow Barbara (Babett) married again with Abraham Schmidt and she lived 1830 in Troubek in Moravia.

Heritage act has about 50 pages , it very interesting. May be I will find more similer documents. Atlast Jeremias Katscher was actually member of the Jewish.-community in Lostice.

Shalom Ladislav

I am glad, I did you pleasure. When you will study thiese documents, may be  you will knew, who actually managed  distillery and pot-ash production in Branky asfter death of Jeremias. Ernest was to young. May be it was widow. Barbara with certainly Daniel Löw (distillery owner of Schwartzau - at present  Svarec near Bystrice nad Pernstejnem) and with  Simon Katscher of Austerlitz they were guardians of orphans. I think that in Branek there somebody had to manage productuion. May be it was Joachim Braschinsky which one was like witness by proclamation of the last will of Jeremias Katscher. I do not know if this Joachim Braschinsky was an Israelite. By the surname he could be Pole but by the first  name he could be Israelit or Christian. Now I see Jeremias  was indepted his brother  Elias for wages. May be Elias was this third brother of Jeremias. Barbara  was illiterate and her signature did Joachim Braschinsky did. From heritage had some  money to get certainly Isaac Baron, which one teached 4 months Ernst Katscher. I suppose  Jeremias Katscher was buried in jewish cemetery in Weisskirchen (at present Hranice). It was nearest jewish cemetery and  rabin of Hranice got money for  praying.

It is for today evening all. Shalom Ladislav

Dear Randy,

Very interesting since I just returned from Sumperk archive. I was looking for Unicov records re Leopold Jelinek. Unicov was a royal town where Jews were expelled in early 16th century and obviously hardly returned to Unicov before 1849. I checked Unicov Census 1857 but no Jelineks lived there. Only two Jewish families in the whole town, both coming from Aussee (Usov), Redlich and Fleischman.

What I found was collection of several records of Lostice Jewish community (Unicov Jews belonged to Lostice community). I will send you what I found on Jelineks.

In the collection, there are several documents on Jeremias and Marcus Klatcher. Jeremias Katscher of Austerlitz, son of Ruben (!), received familiant licence no.32 (application in October 12, 1806), married first Barbora Pollak abt.1807 (application for permit to marry in March 31, 1807), then he remarried in abt. 1808 Barbora Braschitz of Aussee (application in November 12, 1808). It seems that Barbara was a widow in March 1823. Marcus Klatcher asked for licence to marry much later (communication with magistrat office in September 1, 1835 and in May 21, 1836).

I will send you all copies I made.

Best from,

Julius

Bruenn, 9.7.1821

לאה ידידי ה"ה האלוף הראש והקצין ישראל

Bester Freund,

Vermoeg eure Rezepissen ersehe alles die auf das verflossene Jahr gezahlt haben, ich schrieb ja so lang nicht staendig, da koennte ich ewig nicht fertig waeren Vermoeg meine Rezepissen von Postamt habe ich Geld ueberschickt und zwar den 22 von jenner 1820

--- hat mir Quitung ueberschickt, die er hat von Jahr 1820, und von 1821, in Summe 206 Florin

als mit Damen und Herrn 34 habe in Rechnung genohmen was es Wohltaetigkeitgeld abgefuehrt hat

Hab ich zu Gott auf den Wohltaetigkeit Geld, 60 Florin der Wohltaetigkeit Zettel betrefft 126 Florin, 27 Kreuzer,

Darauf hat Rab Jacob abgefuehrt 29Florin, 59 Kreuzer

Er Vorsitzender der Gericht 30 Florin

                                              _____________
                                               122 Florin, 59 [Kreuzer]
                                                

Bin ich in Rest 3 Florin, 28 Kreuzer.

Bruenn, den 4 September 1821

לאה ידידי ה"ה האלוף הראש והקצין ישראל

Bester Freund,

Ihre ferstens Schreiben von 26 –habe richtig erhalten wie auch ersehe eine Rechnung, mich nehmt aber Wunder wenn Sie wissen als ich ueberschickt habe 64 Florin auf der Post und Rab Simon hat auf den Zettel nur Schaden 34 --- verlangen die nicht das uebrige von lezten Jahre, laut Ihre Rechnung habe ich nur 117 Florin, da gegenerhalten Sie einschlissig die Rezepiss als ich schon lezte Jahre gefordert habe, wo mich mit Rezepiss habe auch gewesen, und habe schon 6 Schaden Rezepiss ueberschickt ohne die 27 Florin die so, noch auf die einschlissige Rezepiss Schaden, nicht laengst habe aber von S"B die Rezepiss verlangt er soll mir sie ueberschicken, ich erhalte aber keine, dabei bitte S"B und ich erklaere als er mir meine Quitung ueberschickt wie auch die jetzige die ich eine einhaendig, --- ohne ich keine Richtigkeit folgen, auch schreiben Sie mir als ich fuer das heurige Jahr naher 2 mal 30 Florin ueberschickt habe. Ich habe in Haenden a. Recepies a. 37 Florin die erste laut von 27 worten

Bitte...............................64...........die 2 ---10 Rolle.....................

Bitte 20 Florin ............. 50............die ---31 bitte

                                    ____
                                     151

Wo nur das uebrige Geld da seie bitte noch ein mal

und --- lassen rufen von ersten Geld fehlt 7 Florin,

von Ketten ................................................30 Kreuzer

und von letzten Jahre waeren Sie --- --- selbst

הצורה הזאת תהי לעדות שכתבתי בחול המועד של פסח לאה ידידי הראש והקצין ישראל נח

Sie belieben in erfangzu nehmen einschlissig 10 Florin ק"נ, דהיינו

6 Florin, 41 Kreuzer hier auch folgendes Einkosten die uebrige 3 Florin 39 Kreuzer gelosen sie in Rechnung Sie nehmen auf was da seie --- כל טוב

Bronen, den 8 Jenner 1822

Zu meinem Freund geehrter Herr, Edel, Fuehrer und Vorsteher Israel Noach

Erstens Sache eine fuer den Ausweis deines Amt, das haetten Sie koennen ersparen, beweilen mir von eherer beim Post den 25 von November der schuldig angezeigt ist geworden, ob der Brief nach Bronen kommt woher der erste Dezember den 8 Dezember laut meines Rezepiss von der Post als ich das Geld ueberschickt habe, wo ich auch darueber die Quitung ueber 50 Florin erhalten habe, mit hin seinen mir mitkommen auf den verflossenen Jahr gar schon ausgezahlt, dabei mache schon eine Sie bitte dass ich mit der Gemeinde kein Prozess fuehren will, beweilen meine Kasse die zu schwach ist, weder mich einer aus der Gemeinde schaetzen kann der da nicht weis wo Bronner liegt, oder schadet, und weis nicht was ich weis, wenn auch alle Welt sagt der Bronner ist ein Freiherr, dass ist nur eines jueddischen Gebrauchs, wenn einer sein Vermoegen hat 1000 Florin, ist schon die Rede von 20,000, das wissen Sie bei sich, dass unsere Vorvaeter denen keine Freiherren gewegt, mir denen nur von ehrlichen Leuten und keine Freiherren, durch 3 Jahre habe ich Rezepiss in Haenden auf 424 Florin, das ist ohne 19, 20 und 21, [Jahren 1819, 1820, 1821], so wahr ich lebe, wenn ich bei mir moechte einsehen, als ich koennte mehr geben wie ich gebe, moechte ich so von einen Vergnuegen haben, wie es aber bei diesen Steuern beschadet, koenne ich eine nicht mehr geben als jaehrlich 100 Florin das beste in alles, mit -- und Schadegeld dass werde eine puenktlich abfuehren, wie Sie mir andeuten werden, entweder jeder Monat oder 1/4 jaehrlich 25 Florin, wenn ich solte einbuessen koennen die 100 Florin in Silber abfuehren, moechte ich es nicht freulicher einbuessen, wuensche eine alles Gute von mir.

view all

Jeremias Katscher's Timeline

1781
1781
Slavkov u Brna, Vyškov District, South Moravian Region, Czech Republic
1807
1807
Age 26
1808
1808
Age 27
1811
February 2, 1811
Age 30
Branky, Vsetín District, Zlín Region, Czech Republic
1817
February 20, 1817
Age 36
Branky, Valasske Mezirici, Moravia
1819
March 8, 1819
Age 38
Branky, Valasske Mezirici, Moravia
1822
April 10, 1822
Age 41
Branky, Valasske Mezirici, Moravia
1823
March 21, 1823
Age 42
Branky, Vsetín District, Zlín Region, Czech Republic
????