Johann Carl Baron Girard de Soucanton (1785 - 1868) MP

‹ Back to Baron Girard de Soucanton surname

View Johann Carl Baron Girard de Soucanton's complete profile:

  • See if you are related to Johann Carl Baron Girard de Soucanton
  • Request to view Johann Carl Baron Girard de Soucanton's family tree

Share

Nicknames: "Johann Karl Baron Girard de Soucanton"
Birthplace: Reval (Tallinn), Harjumaa, Estland
Death: Died in Reval (Tallinn), Estland
Managed by: Assar Järvekülg
Last Updated:

About Johann Carl Baron Girard de Soucanton

Johann Carl Baron Girard de Soucanton (1785-1868) oli Tallinna raehärra, bürgermeister ja Eesti ettevõtja.

«Suka Antonite» majad ja sehvtid

Die Familie Girard stammte ursprünglich aus der französischen Landschaft Languedoc-Roussillon. Über Norddeutschland zog sie in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in das Zarenreich ein. Die Familie gab sich als hugenottische Adlige aus, die aus Frankreich hatten fliehen müssen. 1770 ließ sich Johann Karl Girard (1732-1799), der Vater von Johann Karl Girard de Soucanton, in Tallinn (deutsch Reval) nieder. Vier Jahre später wurde er Bürger der estnischen Hauptstadt Tallinn. Schnell bewies sie im Baltikum ihr wirtschaftliches Geschick. Durch geschickte Heirat und Erbschaft wurde Johann Karl Girard (der Ältere) 1782 zudem Eigentümer der Außenhandelsfirma Thomas Clayhills & Sohn. Seine Frau, Anna Dorothea Hetling (1746–1815), war die Tochter des Tallinner Bürgermeisters Karl Nikolaus Hetling. Nach dem Tod seines Vaters 1799 übernahm Johann Karl Girard de Soucanton als Erbe die Firma Thomas Clayhills & Sohn. Seinen Reichtum mehrte er auch durch die Gründung einer Fabrik in Kärdla und beim Bau der Eisenbahnverbindung zwischen Tallinn und Sankt Petersburg.[1] Die Einweihung der Eisenbahnstrecke kurz nach Johann Karl Girard de Soucantons Tod brachte den Durchbruch für die Industrialisierung Estlands sowie eine enorme Zunahme des Warenumschlags und des Transportgewerbes. Johann Karl Girard de Soucanton war außerdem Eigentümer der Landgüter von Kunda (ab 1851) und Röa. Er trug den Titel eines Kommerzrats und war französischer Konsul in Tallinn.[2] Gleichzeitig betätigte er sich politisch. Von 1805 bis 1864 war er Ratsherr in Tallinn. Von 1837 bis 1864 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters. Beide Ämter hatte bereits seit Vater kurz vor Ende seines Lebens innegehabt. Am 10. Dezember 1862 wurde der Adelstitel der Familie Girard de Soucanton durch Zar Alexander II. bestätigt. Das zaristische Adelsdiplom wurde am 2. April 1865 ausgestellt. Am 13. März 1865 wurde die Familie in den Adelsmatrikel der Estländischen Ritterschaft eingetragen. Privatleben [Bearbeiten]

Am 10. Juni 1810 heiratete Karl Johann die deutschbaltische Adlige Eleonore Christina Johanna von Scheurmann (1786-1861). Aus der Ehe gingen neun Kinder hervor. Die Söhne Edmund Girard de Soucanton (1810-1861) und Arthur Girard de Soucanton (1813-1884) führten später die Firma Thomas Clayhills & Sohn weiter. Der zweite Sohn Theodolph Girard de Soucanton (1812–1878) war Oberst in der zaristischen Armee. Der jüngste Sohn Johann Karl "John" Girard de Soucanton (1826-1896) gründete später das Zementwerk in Kunda.

view all

Johann Carl Baron Girard de Soucanton's Timeline

1785
August 2, 1785
Reval (Tallinn), Harjumaa, Estland
1810
June 10, 1810
Age 24
Reval
December 1, 1810
Age 25
Reval
1812
February 2, 1812
Age 26
Reval
1813
April 19, 1813
Age 27
Reval, Estonia
1816
November 12, 1816
Age 31
Tallinn, Harjumaa
1818
July 9, 1818
Age 32
Estonia
1821
February 20, 1821
Age 35
Reval (Tallinn), Harjumaa
1826
August 10, 1826
Age 41
Tallinn, Harjumaa
1868
December 22, 1868
Age 83
Reval (Tallinn), Estland