Kunigunde von Schwaben (1200 - 1248) MP

public profile

4

Matches

0 1 3
Adds spouse(s).

View Kunigunde von Schwaben's complete profile:

  • See if you are related to Kunigunde von Schwaben
  • Request to view Kunigunde von Schwaben's family tree

Share

Nicknames: "Kunigunde von Schwaben", "Kunhuta Švábská"
Birthdate:
Birthplace: Swabia, Germany
Death: Died in Premysl Ii,Orakar,,Bohemia
Managed by: Constantin von Klein
Last Updated:

About Kunigunde von Schwaben

Wikipedia:

Kunigunde von Schwaben (tschechisch Kunhuta Švábská), (* 1200; † 13. September 1248) war durch Heirat mit Wenzel I. Přemysl von 1230 bis 1248 Königin von Böhmen.

Leben [Bearbeiten]

Kunigunde war die Tochter des deutschen Königs und schwäbischen Herzogs Philipp aus dem Haus der Staufer und seiner Frau, der byzantinischen Prinzessin Irene, Tochter des Kaisers Isaak II. Sie hatte eine ältere und zwei jüngere Schwestern, alle drei vermählt mit bedeutenden europäischen Adligen.

Das Schicksal von Kunigunde wurde bereits früh entschieden. Bereits 1207 einigte sich König Philipp mit dem böhmischen König Ottokar I. über die Vermählung der Prinzessin mit dem Nachfolger der Přemysliden Wenzel I. Dabei störte es keinesfalls, dass Kunigunde fünf Jahre älter war als ihr künftiger Gemahl. Ein Jahr nach der Einigung wurde ihr Vater Philipp ermordet und zwei Monate später starb auch die Mutter Irene. Die Töchter kamen ins Kloster.

Kunigunde ging später an den Prager Hof, an dem sie mit ihrem künftigen Ehemann aufwuchs. Besondere Vorliebe an ihr fand ihre zukünftige Schwiegermutter Königin Konstanze. Nach dem Tod ihres Mannes wechselte diese die gesamte Dienerschaft und Hofberater aus und mischte sich bis auf wenige Ausnahmen nicht in die Regentschaft des jungen Paares ein.

Zur Vermählung kam es 1224. Drei Jahre später wurde der erste Sohn Vladislav geboren, und bereits 1228 wurde das Königspaar gekrönt. Kunigunde verzichtete nach der Krönung für etwa zweieinhalb Tonnen Silber auf ihre Erbanteile in Schwaben. Durch diesen Anteil wuchs sowohl in politischer wie auch gesellschaftlicher Hinsicht die Bedeutung des Prager Hofes. Kunigunde berief bedeutende Persönlichkeiten und Künstler sowie Ritter nach Prag. Die Bedeutung des Rittertums hielt bis in das 14. Jahrhundert.

Kurz nach der Krönung kamen weitere Kinder auf die Welt: Ottokar Přemysl, Beatrix, Agnes und mindestens noch eine Tochter. Für die Herrschaft war vor allem die Geburt der zwei Söhne von Bedeutung. Wenzels Brüder hatten keine Kinder; der jüngere Vladislav starb 1227, und die Ehe Přemysls war kinderlos.

In der Innenpolitik hielt sich die Königin zurück. Auf diesem Gebiet wurde sie hervorragend von ihrer Schwägerin Agnes von Böhmen vertreten, die Äbtissin des neu gegründeten Prager Klosters der Klarissen war. Dafür strickte sie in der sogenannten Hochzeitspolitik erfolgreich mit. Die ältere Tochter Beatrix (Božena) wurde mit dem Brandenburger Markgrafen Otto vermählt. Später hatte sie großen Anteil an der Zusammenarbeit beider Geschlechter bis in das späte 13. Jahrhundert.

Durch weitere Koalitionen im Norden und Westen hatte der König den Rücken frei, um sich Einfluss in Österreich zu verschaffen. 1245 wurde die Vermählung von Sohn Vladislav Heinrich mit Gertrud, Nichte des österreichischen Herzogs Friedrich II., bekanntgegeben. 1246 fiel Friedrich II., und die Ländereien übernahm Vladislav, der damals den Titel Markgraf von Mähren trug. Breits 1247 starb der junge Markgraf und die Harmonie in der Familie der Přemysliden bekam Risse.

Der König konnte sich mit dem Tod nicht abfinden. Daneben hatten die Stände Přemysl Ottokar II. aufgefordert, seinen Vater abzusetzen. Nicht einmal die Mutter konnte ihren Sohn von diesem Ansinnen abbringen. Da Ottokar der Lieblingssohn der Kunigunde war, kam es auch zwischen den Ehepartnern immer mehr zum Streit. 1248 schließlich ließ sich Ottokar II. vom böhmischen Adel zum König ausrufen. Wenzel I. wurde gezwungen, das Land zu verlassen, Kunigunde jedoch blieb in Prag und musste die Kriege des Vaters gegen den Sohn miterleben, bis sie am 13. September 1248 starb. Zum Begräbnis erschienen weder ihr Mann noch der Sohn.

--------------------

Kunigunde of Hohenstaufen

From Wikipedia, the free encyclopedia

Kunigunde of Hohenstaufen (Czech: Kunhuta Štaufská, 1200? – 13 September 1248) was the second daughter of Philip, Duke of Swabia and his wife, Irene Angelina. [1]

[edit]Family

Her paternal grandparents were Frederick I, Holy Roman Emperor and Beatrice I, Countess of Burgundy. [2] Her maternal grandparents were Isaac II Angelos, Byzantine Emperor and his first wife Herina. [3]

She and her three sisters were orphaned in 1208; that year, her father was murdered, and a few months later her mother died following the birth of a fifth daughter, who did not live either.[4]

[edit]Marriage and children

Kunigunge soon moved to Prague, where her fiancé Wenceslaus lived. He was the eldest surviving son of Ottokar I of Bohemia and his second wife Constance of Hungary. [5] (Constance was a daughter of Béla III of Hungary and Agnes of Antioch [6] ). In 1224, Kunigunde married Wenceslaus. They were crowned in 1228.[7]

In 1230, Wenceslaus succeeded his father, with Kunigunde as his Queen consort. However, Queen Kunigunde seems to be not important in politics, though she was the founder of monasteries. They had five children [8]:

Vladislaus, Margrave of Moravia (c. 1228 - 3 January 1247).

Ottokar II of Bohemia (c. 1230 - 26 August 1278).

Beatrix of Bohemia (c. 1231 - 27 May 1290). Married Otto III, Margrave of Brandenburg.

Agnes of Bohemia (d. 10 August 1268). Married Henry III, Margrave of Meissen.

An unnamed daughter. Died young.

When Wenceslaus childless brother Přemysl, Margrave of Moravia, died in 1239, sons of Wenceslaus and Kunigunde was the only chances for survival of the House of Přemysl. The first-born son Vladislaus died in 1247. His mother probably sorrowed for him not as much as her husband, who was heart-broken.

In 1248, younger son Přemysl was enticed by discontented nobles to lead a rebellion against his father. Queen Kunigunde stayed in Prague, but died during this revolt on 13 September 1248. Neither husband nor son paid a visit on her funeral. She was buried in Agnes nunnery.

The rebellion was defeated and Ottokar was imprisoned by his father, but released shortly afterwards.

view all

Kunigunde von Schwaben's Timeline

1200
1200
Swabia, Germany
1219
September 11, 1219
Age 19
Of, Praha, Praha, Czechoslovaki
1225
1225
Age 25
(Bohemia), Czech Republic
1226
1226
Age 26
Praha, Praha, Czechoslovakia
1233
1233
Age 33
Bohemia
1248
September 13, 1248
Age 48
Premysl Ii,Orakar,,Bohemia
????
????
????
Queen Consort