Landgravine Maria of Hesse-Darmstadt

public profile

Is your surname zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim?

Research the zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim family

Landgravine Maria of Hesse-Darmstadt's Geni Profile

Records for Marie Luise Albertine zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim

4,163 Records

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

About Landgravine Maria of Hesse-Darmstadt

Wikipedia Deutsch: http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Luise_Albertine_zu_Leiningen-Dagsburg-Falkenburg

--------------------

Marie Luise Gräfin zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim (1)

F, #146155, b. 16 March 1729, d. 11 March 1818

Last Edited=20 Oct 2005

    Marie Luise Gräfin zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim was born on 16 March 1729. (1) She was the daughter of Christian Karl Reinhard Graf zu Leiningen-Dagsburg-Heidesheim and Katherine Polyxene Gräfin zu Solms-Rödelheim und Assenheim. (2), (3) She married Georg Wilhelm Landgraf von Hessen-Darmstadt, son of Ludwig VIII Landgraf von Hessen-Darmstadt and Charlotte Gräfin zu Hanau-Lichtenberg, on 15 March 1748. 

She died on 11 March 1818 at age 88. (1)

Children of Marie Luise Gräfin zu Leiningen-Dagsburg

Heidesheim and Georg Wilhelm Landgraf von Hessen-Darmstadt

-1. Friederike Karoline Luise Prinzessin von Hessen-Darmstadt+ b. 20 Aug 1752, d. 22 May 1782

-2. Luise Henriette Prinzessin von Hessen-Darmstadt+ b. 15 Feb 1761, d. 24 Oct 1829

-3. Auguste Wilhelmine Prinzessin von Hessen-Darmstadt+1 b. 14 Apr 1765, d. 30 Mar 1796

Forrás / Source:

http://thepeerage.com/p14616.htm#i146155

--------------------

Augusta av Hessen-Darmstadt

Maria Luise Albertine zu Leiningen-Dagsburg-Falkenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

(Weitergeleitet von Maria Luise Albertine von Leiningen-Dagsburg-Falkenburg)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Marie Luise Albertine von Hessen-Darmstadt auf einem Gemälde um 1753

Prinzessin George (um 1790)

Maria Luise Albertine von Leiningen-Dagsburg-Falkenburg (* 16. März 1729 in Obrigheim (Pfalz); † 11. März 1818 in Neustrelitz); genannt Prinzessin George, war Erbin der Herrschaft Broich und durch Heirat Prinzessin von Hessen-Darmstadt. Sie war die Großmutter und Erzieherin der später preußischen Königin Luise.

Inhaltsverzeichnis

[Anzeigen]

   * 1 Leben
   * 2 Nachkommen
   * 3 Literatur
   * 4 Weblinks
   * 5 Einzelnachweise

Leben [Bearbeiten]

Maria Luise Albertine war eine Tochter des Grafen Christian Karl Reinhard von Leiningen-Dagsburg (1695–1766) und dessen Gemahlin Gräfin Katharina Polyxena von Solms-Rödelheim (1702–1765). Beim Tode ihres Vaters wurde sie Erbin der Herrschaft Broich und begann mit dem Baumeister Nicolas de Pigage die Restauration und den Ausbau des Schlosses Broich. 1806 wurde die Herrschaft durch Napoleon aufgelöst und 1815 von Preußen annektiert.

Sie heiratete am 16. März 1748 in Heidesheim Prinz Georg Wilhelm von Hessen-Darmstadt, dem Bruder des regierenden Landgrafen Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt. Da Ludwig IX. sich beinahe ausschließlich in Pirmasens aufhielt, oblag ihr nach dem Tode von dessen Frau 1774 die Repräsentation des Landes in der Residenz in Darmstadt.

Ihre Töchter Friederike und Charlotte waren als Gemahlinnen des Prinzen Karl von Mecklenburg-Strelitz im Kindbett gestorben. Karl beendete daraufhin seinen Dienst als Gouverneur in Hannover und zog mit den Kindern zu seiner Schwiegermutter nach Darmstadt. Prinzessin George war seit 1782 verwitwet und übernahm die Aufgabe der Erziehung und Betreuung der Kinder.

Lediglich Charlotte machte diesen Umzug nicht mit. Sie war 16-jährig an den Herzog von Sachsen-Hildburghausen vermählt worden. Der Vater hielt sich mit seinen beiden Söhnen häufig bei seiner ältesten Tochter in Hildburghausen auf und siedelte 1787, nachdem er Präsident der dortigen kaiserlichen Debitkommission geworden war, ganz dahin um. So kümmerte sich Maria Luise mit bodenständigen Erziehungsmethoden[1] vornehmlich um Luise und ihre Schwestern Therese und Friederike, denen sie im Darmstädter „Alten Palais“ am Markt ein geborgenes und weitgehend ungezwungenes Zuhause bot.

1790 reiste sie mit Luise, Friederike und Georg zu Kaiserkrönung Leopolds II. nach Frankfurt am Main und wohnte hier bei Catharina Elisabeth Goethe. Eine Bildungsreise nach Holland schloss sich 1791 an. 1792 floh sie mit den Kindern vor der heranrückenden französischen Armee aus Darmstadt nach Hildburghausen zu ihrer Enkeltochter Charlotte wo sie bis März 1793 blieb. Auf der Rückreise nach Darmstadt, reiste sie über Frankfurt, wo ein erstes Treffen von Luise mit ihrem zukünftigen Mann Friedrich Wilhelm arrangiert worden war. 1793 begleitete sie Luise und Friederike zu deren Hochzeiten nach Berlin.

Maria Luise wird als prachtvolle Person beschrieben, warmherzig, immerzu fröhlich und grundsätzlich Pfälzer Dialekt redend.[2] Die Bürgernähe und Herzlichkeit hat sie als Ersatzmutter während der prägenden Jahre ihrer Enkelinnen an diese weitergegeben.

Prinz Georg Wilhelm von Hessen-Darmstadt mit seiner Familie

Nachkommen [Bearbeiten]

   * Ludwig Georg Karl (1749–1823)
     ∞ (morganatisch) 1788 Friederike Schmidt, „Freifrau von Hessenheim“ (1751–1803)
   * Georg Friedrich (1750−1750)
   * Friederike Caroline Luise (1752–1782)
     ∞ 1768 Prinz Karl von Mecklenburg-Strelitz
   * Georg Karl (1754–1830)
   * Charlotte Wilhelmine Christiane Marie (1755–1785)
     ∞ 1784 Prinz Karl von Mecklenburg-Strelitz
   * Karl Wilhelm Georg (1757–1797)
   * Friedrich Georg August (1759–1808)
     ∞ (morganatisch) 1788 Karoline Luise Salome Seitz, „Frau von Friedrich“ (1768–1812)
   * Luise Henriette Karoline (1761–1829)
     ∞ 1777 Landgraf Ludwig X. von Hessen-Darmstadt, als Ludwig I. Großherzog von Hessen und bei Rhein 1806 (1753–1830)
   * Auguste Wilhelmine Maria (1765–1796)
     ∞ 1785 Maximilian I., nachmaliger König von Bayern

Literatur [Bearbeiten]

   * Claudia von Gélieu und Christian von Gélieu: Die Erzieherin von Königin Luise. Salomé de Gélieu, Regensburg 2007, ISBN 978-37917-2043-2
   * Carsten Peter Thiede und Eckhard G. Franz: Jahre mit Luise von Mecklenburg-Strelitz, Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde Bd. 43, Darmstadt 1985

Weblinks [Bearbeiten]

   * http://www.guide2womenleaders.com/womeninpower/Womeninpower1740.htm

Einzelnachweise [Bearbeiten]

  1. ↑ Karin Feuerstein-Praßer: Die Preußischen Königinnen. München: Piper 2005 S. 252
  2. ↑ http://www.zeit.de/1992/05/Eine-geborene-Koenigin

Einklappen

Armoiries de Brouch 2.svg

Herren von Broich

Edelherren von Broich 1093–1372: Burkhard I. | Dietrich I. | Burkhard II. | Dietrich III. | Burkhard III. | Dietrich IV. | Adolf | Burkhard V. | Dietrich V.

Grafen von Limburg-Broich 1372–1508: Dietrich IV. | Wilhelm I. | Dietrich V. | Heinrich | Wilhelm II. | Johann

Grafen von Daun-Falkenstein 1508–1682: Wirich V. | Philipp II. | Wirich VI. | Johann Adolf | Wilhelm Wirich

Grafen von Leiningen-Dagsburg 1682–1806: Emich Christian | Johann Karl August | Christian Karl Reinhard | Maria Luise Albertine

Diese Seite wurde zuletzt am 11. April 2010 um 12:41 Uhr geänder

view all 14

Landgravine Maria of Hesse-Darmstadt's Timeline

1729
March 16, 1729
Bayern, Deutschland
March 16, 1729
Schloss Heidesheim, Pfalz, BAV
1748
March 15, 1748
Age 18
Heidesheim-am-Rhein, Rheinland-Pfalz, Deutschland
1749
March 27, 1749
Age 20
Darmstadt, Starkenburg, Hessen-Darmstadt, Tyskland
1750
June 15, 1750
Age 21
Darmstadt, Starkenburg, Hesse-Darmstadt, GER
1752
August 20, 1752
Age 23
Darmstadt, Starkenburg, Hesse-Darmstadt, GER
1755
November 5, 1755
Age 26
Darmstadt, Hessen-Darmstadt, Deutschland(HRR)
1757
May 16, 1757
Age 28
Darmstadt, Starkenburg, Hessen-Darmstadt, Tyskland
1759
July 21, 1759
Age 30
Darmstadt, Starkenburg, Hessen-Darmstadt, Tyskland
1761
February 15, 1761
Age 31
Darmstadt, Starkenburg,, Hessen, Deutschland(HRR)