Marie Elisabeth von Holstein-Gottorp

Is your surname von Holstein-Gottorp?

Research the von Holstein-Gottorp family

Marie Elisabeth von Holstein-Gottorp's Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

Marie Elisabeth von Holstein-Gottorp

Birthdate:
Birthplace: Hamburg, Tyskland
Death: Died in Quedlinburg, Sachsen-Anhalt, Tyskland
Immediate Family:

Daughter of Christian Albrecht Herzog zu Schleswig-Holstein-Gottorp and Princess Frederica Amalia of Denmark
Wife of Georg Mauritz af Vasaborg
Mother of Peter Erikson-Scheritt af Vasaborg
Sister of Sophie,Herzogin von Schleswig-Holstein-Gottorp; Frederick IV, Duke of Holstein-Gottorp and Christian August of Holstein-Gottorp, Prince of Eutin

Managed by: Private User
Last Updated:

About Marie Elisabeth von Holstein-Gottorp

http://de.wikipedia.org/wiki/Marie_Elisabeth_von_Schleswig-Holstein-Gottorf_%281678%E2%80%931755%29

Marie Elisabeth von Schleswig-Holstein-Gottorf (1678–1755)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Marie Elisabeth von Holstein-Gottorf, Fürstäbtissin von Quedlinburg

Marie Elisabeth von Holstein-Gottorf (* 21. März 1678 in Hamburg; † 17. Juli 1755 in Quedlinburg) war von 1718 bis 1755 Äbtissin des reichsunmittelbaren und freiweltlichen Stifts Quedlinburg.

Leben [Bearbeiten]

Marie Elisabeth war eine Tochter des Herzogs Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf (1641–1695) und dessen Frau Prinzessin Friederike Amalie (1649–1704), Tochter des Königs Friedrich III. von Dänemark.

Im Jahr 1718 wurde Marie Elisabeth zur 37. Äbtissin von Quedlinburg gewählt. Bereits seit 1704 versuchte vor allem das Königreich England die Wahl der Prinzessin gegen Preußen durchzusetzen. Das während der Sedisvakanz durch Aurora von Königsmarck geführte Stift, wählte zwar Marie Elisabeth mehrfach, doch scheiterte ihre Amtseinführung bis 1718 an den Protesten Preußens und der Nichtbestätigung der Wahl durch den Kaiser.

Unter Marie Elisabeth erfolgte ein umfangreicher Aus- und Umbau des Stiftsschlosses und der Repräsentationsräume. Ihre Amtszeit war geprägt von territorialen Auseinandersetzungen mit König Friedrich Wilhelm I. von Preußen, in denen sich Marie Elisabeth vergeblich an den Kaiser wandte.

Die Äbtissin wurde in der Fürstengruft der Stiftskirche St. Servatius bestattet.

Literatur [Bearbeiten]

   * H. Lorenz: Werdegang von Stift und Stadt Quedlinburg Quedlinburg 1922

Weblinks [Bearbeiten]

   * H. Fritsch: Geschichte des vormaligen Reichsstifts und der Stadt Quedlinburg
   * guide2womenleaders

Vorgänger Amt Nachfolger

Anna Dorothea von Sachsen-Weimar Äbtissin von Quedlinburg

1718–1755 Amalie von Preußen

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Juli 2010 um 22:55 Uhr geändert.

view all

Marie Elisabeth von Holstein-Gottorp's Timeline

1678
March 21, 1678
Hamburg, Tyskland
1729
1729
Age 50
Stockholm, Stockholm, Stockholm County, Sweden
1755
July 17, 1755
Age 77
Quedlinburg, Sachsen-Anhalt, Tyskland
????