Sally Hamburger (1892 - 1954)

‹ Back to Hamburger surname

View Sally Hamburger's complete profile:

  • See if you are related to Sally Hamburger
  • Request to view Sally Hamburger's family tree

Share

Related Projects

Birthplace: Seligenstadt, Darmstadt, Hesse, Germany
Death: Died in Seligenstadt, Darmstadt, Hesse, Germany
Managed by: Tobias Rachor (C)
Last Updated:
view all

Immediate Family

About Sally Hamburger

Für den 14. September wurde der kriegsbeschädigte Sally Hamburger nach Frankfurt beordert. Er durfte, da er dem Vaterland ein Bein geopfert hatte, trotz seines „jugendlichen Alters“ von 50 Jahren im Vorzugslager Theresienstadt seiner „allfälligen natürlichen Auslese“ entgegensehen. Sein Transport verließ Frankfurt am 15. September, mit ihm waren seine Schwester Emma und mindestens vier weitere Seligenstädter.

source: Dr. Dietrich Fichtner, "Erst Diskriminierung - dann hundertfacher Mord", Offenbach-Post, Nr. 213 vom 12./13. September 1992

" 2. Die Familie Hamburger...............Vielen älteren Seligenstädtern, besondsers den langjährigen Mitgliedern hiesiger Gesangsvereine, sind die Brüder Isaak und Sally Hamburger aus der Steinheimer Straße gut in Erinnerung. Sie waren die einzigen Seligenstädter Juden, die das Grauen eines deutschen KZ. überlebten und im Juni 1945 aus dem Lager Theresienstadt in ihre Heimat Seligenstadt zurückkehrten..................Sally Hamburger kämpfte als Soldat im 1. Weltkrieg an vorderster Front und verlor ein Bein. Ironie des Schicksals: Ihm wurde ausgerechnet "im Namen des Führers und Reichskanzlers" auf Grund der Verordnung vom 13. Juni 1934 zur Erinnerung an den Weltkrieg 1914/18 und des von dem Reichspräsidenten Generalfeldmarschall gestiftete EHRENKREUZ FÜR FRONTKÄMPFER am 5. Januare 1935 vom Landrat in Eschwege verliehen! Derselbe Führer, der stets seine angebliche Kameradschaft mit Frontkämpfern bei jeder Gelegenheit betonte, deklassierte den Frontkämpfer Sally Hamburger, wie viele seiner Glaubensgenossen, bald darauf zum Reichsfeind und ließ ihn, nur weil er ein Jude war, ins Konzentrationslager Theresienstadt deportieren, zusammen mit seinem Bruder Isaak. Durch glückliche Umstände entgingen beide der Todesmaschinerie, vermutlich durch ihr musikalisches Können, beide spielten in der Lagerkapelle mit. Nach der Rückkehr 1945 arbeitete Sally Hamburger als Bankbeamter an der hiesigen Bezirkssparkasse. Er starb im Mai 1954."

source: M.P. Spahn, Zur Geschichte der Seligenstädter Juden, 1986, p. 126-128

Im Namen aller wachen Bürger der Stadt Seligenstadt und ihrer Nachkommen möchte ich um Vergebung bitten für die Schuld, die unsere Vorfahren auf sich gelanden haben, in der Hoffnung, dass wir, die jetzt lebende Generation unseren Kindern ein neues, besseres Menschenbild für die Zukunft der Menschheit vermittelten!

view all

Sally Hamburger's Timeline

1892
November 27, 1892
Seligenstadt, Darmstadt, Hesse, Germany
1954
May 11, 1954
Age 61
Seligenstadt, Darmstadt, Hesse, Germany
????
Seligenstadt, Darmstadt, Hesse, Germany