Hendlen Günzburg

Is your surname Günzburg?

Research the Günzburg family

Hendlen Günzburg's Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

Hendlen Günzburg

Birthdate:
Death: Died in Frankfurt am Main, Hessen-Nassau, Preussen
Place of Burial: Battonnstraße Jewish cemetery, Frankfurt am Main, Hessen-Nassau, Preussen
Immediate Family:

Daughter of Simon (Schimon) Günzburg, zur goldenen Rose and Schönchen Günzburg
Wife of Jakob Günzburg, aus Pfersee
Sister of Abraham Günzburg, zur goldenen Rose and Edel Kaz-Adler
Half sister of Ester Oppenheim and Isak Isaac Ajsek Günzburg, z. goldenen Rose

Managed by: Ofir Friedman
Last Updated:

About Hendlen Günzburg

Hendlen Hendlin GÜNZBURG, née GUNZBURG: b. ? - d. (10)11 or 16* March 1693, Frankfurt-am-Main

  • N.B. DOD discrepancy between Ele TOLDOT transcription of Frankfurt-am-Main burial record and gravestone as presented by Steinheim Inst.

cf. sources cited for father Simon GÜNZBURG and ...

DigiBaeck Search Results | Leo Baeck Institute

 

https://www.lbi.org/digibaeck/results/?qtype=pid&term=258967


Ele Toldot ([Burial records of the Jewish community of Frankfurt am Main]), 1241-1824

Hendlin GÜNZBURG-PFERSEE d. 16.03.1693, wife of Jakob GINTSBURG (sic), daughter of Simon GINTSBURG (sic)buried next to her father

House: goldner Brunnen

Father: Simon GÜNBURG z. goldnen Rose (d. 26.02.1659), son of Ajsek

Mother: Sejnhen (d. 10.03.1657), daughter of Ajsek GELNHAUSEN

Marriage: 1624 to Jakef GÜNZBURG aus Pfersee (d. 05.08.1629), son of Simon

Notes referering to fact that father Simon apparently purchased the house "goldener Brunnen" for his daughter Hendlen on her marriage in 1624 ...

Burial details courtesy of the following website:

Hendlen GÜNZBURG: Datenbank: Jüdische Grabsteinepigraphik

 

http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-892&lang=de


Name

Hendlen bat Schimon Günzburg ⚭ Jaakow Günzburg [Gest. Mittwoch, den 11.03.1693 ─ 3. Adar II 5453]

Edition und Übersetzung ‎‏הענדלן א׳ כ׳ יעקב‏‎ Hendlen, Gattin des geehrten Herrn Jaakow ‎‏ [גינצבורג] בת ר׳‏‎ Günzburg, Tochter des Herrn ‎‏שמעון גינצבורג‏‎ Schimon Günzburg, ‎‏ [ז״ל] נפ׳ ונק׳ ביו׳ ב׳‏‎ sein Andenken zum Segen, verschieden und begraben am Tag 2 ‎‏ג׳ אדר שני ת‏‎ 5 3. Adar Zwei 453 ‎‏נ״ג ל׳ תנצב״ה‏‎ der Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben, Mittwoch, 11.03.1693 ; Der Wochentag entspricht nicht der Angabe auf dem Grabmal;

Die Inschrift beschränkt sich auf Angabe der Namen und Daten, keine Eulogie. Lö, Jüdische Grabsteine, in: Blätter ..., III. Jg., Nr.6, S.78: MF, S. 83 Eintrag 6: als Sterbetag wird hier der 8. Adar II angegeben. Das entspricht der Angabe bei ET. sk 12/2 [2] Nr. 21: hier wird auch der 8. Adar Zwei angegeben als Sterbetag (dann korrespondiert auch der Wochentag mit dem Datum).

ET korrigiert beim Datum ‎‏ג׳‏‎ in ‎‏ח׳‏‎ das wäre passend zu allem anderen. Auf dem Grabmal sieht es eher nach aus als nach ‎‏ח‏‎, was der Abschrift von Ho entsprechen würde; aufgrund der anderen Quellen (und weil die Inschrift auf dem Grabmal schon sehr verwittert ist), müßten wir evtl. doch die Lesart ‎‏ח‏‎ = 8 übernehmen. Beschreibung

Maße 93 x 44 x 11 cm

Beschreibung Hochrechteckige Stele mit eingezogenem, nur leicht erhöhtem Bogenabschluß. Sehr schlichtes Grabmal ohne Verzierungen oder Ornamente; eine Kopfzeile.

Zustand Außenkanten sind rundherum gut erhalten, die Inschrift in der Kopfzeile zeigt nur leichte Verwitterungen, aber im vertieften Inschriftenfeld sehr starke Verwitterungen, in der letzten Zeile etwas weniger.

Zur Person

ET Gatte: Jaakow Günzburg aus Pfersee S. Schimon, d. 5.8.1692, sk. S. 62 Nr. 44 (nicht bei Ho); dies war seine zweite Ehe.

Haus: goldener Brunnen

Zur Familie

Vater: Schimon Günzburg z.goldnen Rose S. Eisek, d. 27.2.1659, (Nr. ffb-0888, Ho 847)

Mutter: Schönchen T. Eisek Gelhäuser, d. 10.3.1657 (Ho 822)

Quellen / Sekundärliteratur sk, 12/2, Nr. 21

MF, S. 83, Nr. 6

HoBerichtigungen: S.132 No. 1314 st. 977 l. 877 ET 16.III.1693 (= 8. Adar II 453). Lö, Jüdische Grabsteine, in: Blätter ..., III. Jg., Nr.6, S.78 Ho 1314 HoNam S. 710: Günzburg Hendle HoEd: Ho Zl 1 ‎‏הענדלין‏‎ im Text ‎‏הענדלן‏‎. Zl 4 ‎‏יום ב׳‏‎ im Text ‎‏ביו׳ ב׳‏‎. Zl 6 ‎‏לפק‏‎ im Text ‎‏ל׳‏‎. HoSt 877

view all

Hendlen Günzburg's Timeline

1693
March 11, 1693
Frankfurt am Main, Hessen-Nassau, Preussen
March 11, 1693
Battonnstraße Jewish cemetery, Frankfurt am Main, Hessen-Nassau, Preussen
????