Is your surname Roberg?

Research the Roberg family

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Julius Roberg

Hebrew: יוליוס רוברג
Birthdate:
Birthplace: Berlichingen, Künzelsau, BW, Germany
Death: 1989 (81-82)
United Kingdom
Immediate Family:

Son of Uri Shraga Roberg and Ernestine Roberg
Husband of Hannchen Roberg
Father of Private and Private
Brother of Klara Berlinger; Helene Roberg; שולמית פרידל Stern; בתיה פסלה ברבל Glikstain and Alexander Roberg

Managed by: Private User
Last Updated:
view all

Immediate Family

About Julius Roberg

ulius Roberg ist als Sohn von Feodor Roberg (siehe oben Bericht zu seinem Tod 1933) und Ernestine geb. Hanauer am 23. April 1907 in Berlichingen geboren. Er besuchte die Volksschule in Berlichingen, 1921-24 die Israelitische Präparandenschule in Höchberg, danach die Israelitische Lehrerbildungsanstalt in Würzburg. Er war nach 1927 Volksschullehrer in Höchberg, dann Aushilfslehrer in Thüngen. Nach seinem Staatsexamen unterrichtete er bis 1938 an der Jüdischen Volksschule in Würzburg. Beim Novemberpogrom 1938 wurde er verhaftet und für mehrere Wochen in das KZ Dachau verschleppt. Im Februar 1939 konnte er mit Frau Hannchen geb. Berlinger (geb. 7. Oktober 1897 in Berlichingen) nach London emigrieren. Er war zuletzt Leiter der Broughton Jewish Primary School (1976 400 Schüler), ausgezeichnet mit dem Moreinu-Titel (Rabbiner). 1982 lebte er im Ruhestand in London; seine Frau Hannchen ist bereits 1976 in London gestorben. Sohn Nathan (geb. 1939, lebte 1982 in Jerusalem). Angaben nach Strätz Biographisches Handbuch Würzburger Juden S. 464.

view all

Julius Roberg's Timeline

1907
April 23, 1907
Berlichingen, Künzelsau, BW, Germany
1989
1989
Age 81
United Kingdom