Carl Edmund Ludwig Horwitz

public profile

Is your surname Horwitz?

Research the Horwitz family

Carl Edmund Ludwig Horwitz's Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

Carl Edmund Ludwig Horwitz

Also Known As: "Karl"
Birthdate: (41)
Birthplace: Vienna, Austria
Death: August 18, 1925 (41)
Salzburg, Salzburg, Salzburg, Austria
Place of Burial: Zentralfriedhof, 3.Tor 41-B-G1-36
Immediate Family:

Son of Hermann Horwitz and Clementine Horwitz
Ex-husband of Maria Anna Bien-Horwitz
Father of Ernst Adolf Horwitz
Brother of Hermann Felix Horwitz; Margarethe Hermine Horwitz-Rafael Friedländer-Falerna; Paul Eduard Julius Horwitz and Rudolf Adolf Hermann Horwitz

Managed by: Randy Schoenberg
Last Updated:

About Carl Edmund Ludwig Horwitz

Karl Horwitz »Trachten Sie, davon nichts, vielmehr von Mozart, Beethoven und Brahms zu lernen! Dann wird Ihnen hierin vielleicht manches beachtenswert erscheinen.« Diese Worte schrieb mir Arnold Schönberg in mein Exemplar seines ersten Streichquartetts (D-moll, op. 7). Was er damit sagen will, das habe ich während meiner Lehrjahre bei ihm erfahren. Ich erinnere mich, wie oft Schönberg gegen Aeusserlichkeiten energisch auftrat, die sich nicht organisch aus meinem Stil und der Entwicklung ergaben, wie unerbittlich er gegen alles Nichtempfundene vorging. Noch vor nicht langer Zeit – ich war nicht mehr sein »Schüler« –warnte er mich vor einer äusserlichen Beeinflussung durch seinen Stil: »Sie müssen nicht so schreiben, weil ich so schreibe. Lassen Sie Ihre Persönlichkeit das aussprechen, wozu Sie sich mit aller Gewalt gedrängt fühlen. Jeder hat eine andere Entwicklung hinter sich und gelangt auf seinem Weg zum Ziel, das sich notwendig ergeben muss.« Schönbergs Erstes und Letztes ist eben inneres Erleben, Wärme des Empfindens; daraus gestaltet sich von selbst Ausdruck und Technik. Wer nichts zu sagen hat, der schweige! Wieviel ich bei Schönberg gelernt habe, ist kaum zu sagen; was ich ihm verdanke, ist unbegrenzt. Bevor ich zu ihm kam, kannte ich die Klassiker, durch ihn habe ich sie erlebt. Ich lernte so vieles sehen, was ehedem wie verschleiert vor mir gelegen war. Nicht minder hoch muss ich es ihm anrechnen, dass er nie nur »Lehrer« war. Ein rücksichtsloser Freund stand er mir gegenüber, stets bestrebt, durch unermüdliches Arbeiten einen vollwertigen, vor allem selbstkritischen Menschen zu schaffen.

Karl Horwitz

  • 1884 - † 1925 in Salzburg

Heiratet am Donnerstag, den 9. Juli 1908 Frl. Kochem Schüler Schönbergs Werk bezüglich CM

Neun Lieder für eine Singstimme und Klavier Zürich : Musikhaus Hüni, ©1925. Waldstunde / E.A. Rheinhardt Stimme des Abends / R. Dehmel Waldesstimme / Peter Hille Ziehst du, süssestes Gefühl / Eugen von Kahler Überschüttet von deiner Glut / Max Dauthendey Lied eines Knaben / Alfred Mombert Abendstunde / Walter Calé Die Nacht / Jos. von Eichendorff Herbst / Christian Morgenstern. Kategorien: Komponist

view all

Carl Edmund Ludwig Horwitz's Timeline

1884
January 1, 1884
Vienna, Austria
February 24, 1884
Vienna, Vienna, Austria
1914
September 30, 1914
Age 30
Vienna, Vienna, Austria
1925
August 18, 1925
Age 41
Salzburg, Salzburg, Salzburg, Austria
August 24, 1925
Age 41
Zentralfriedhof, 3.Tor 41-B-G1-36