Peter Boisen/Boysen (Petrus Boëthius)

Is your surname Boysen?

Research the Boysen family

Peter Boisen/Boysen (Petrus Boëthius)'s Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Peter Boysen (Boisen)

Also Known As: "Pieter", "Petrus", "Boethius", "Boëthius", "Booysen"
Birthdate:
Birthplace: Schleswig, Schleswig-Holstein, Germany
Death: November 1669 (57-58)
Immediate Family:

Son of Broder Boisen and Alheit Boisen
Husband of Anna Boysen
Father of Broder Boysen, Dr. jur.; Leven Boysen; Hans Boysen; Andreas Boysen; Anna Ingwersen and 1 other

Occupation: Subkonrektor zu Husum
Managed by: Herman Booysen
Last Updated:

About Peter Boisen/Boysen (Petrus Boëthius)

Dansk: Forfader til familien Boisen, Boysen, eller Booysen.
Deutsch: Vorfahre der Familie Boisen, Boysen, oder Booysen.
Nederlands: Voorouder van de familie Boisen, Boysen, of Booysen.
Afrikaans: Voorvader van die Boisen-, Boysen- of Booysen-familie.
Ελληνικά: Ο πρόγονος της οικογένειας Boisen ή Boysen ή Boethius ή Booysen.
Lingua Latine: Paterfamilias primus notus Boisenorum [familia Boisen] et Boysenorum [familia Boysen] et Boethiorum [familia Boethius] vel Booysenorum [familia Booysen].
English: Ancestor of the Boisen, Boysen, or Booysen family.


M. Anton Heimreich: Deutsche Genealogisches Handbuch Burgerlicher Familien, Bd. 10, 1903: Über die Familie Boisen (Boysen) insbesondere über Peter Boisen berichtet Melchior Krafft in seinem zweihundertjährigen Jubelgedächtnis: „Petrus Boethius oder Boysen, gebürtig aus Schleswig, da er 1611, im November, von sehr reichen und ansehnlichen Eltern geboren gewesen, wie dann die Boysens von Vader und Mutter Seiten von sehr alten in vieler Würde gestandenen Familien auch in dieser Stadt und aus dem Nordstrand entsprossen, und in vornehmen Ämtern gestanden.“ – Daß auch dieser Zweig durch den Untergang des Nordstrandes verarmte, wird im folgenden erwähnt: „Er (Peter Boysen) kam aber in folchem Jahr (1634) um alle seine Mittel, da das Seinige in der großen Wassersflut 1634 gäntzlich überschwemmt ward.“
Aus Krafft, Melchior: Zweihundertjahriches Jubelgedachtnis:

Petrus Boethius oder Boysen. Gebürtig aus Schleßwig, da er 1611 im Novembr von sehr reichen und ansehlichen Eltern gebohren gewesen, wie dann die Boysens for Water und Mutter Seiten von sehr alten und in vieler Würde gestandenen Familien auch in dieser Stadt und aus dem Nord-Strand entsprossen, und in vornehmen Aemtern gestanden. Sein Vater war Herr Broderus Boysen, Jctus, und des damahls regierenden Hertzogs Johannis Adolphi Hof-Raht und Cammer-Secretarius zu Schleßwig; die Mutter aber, Frau Adelheit, seel. Nickels Petersens, Erbgefessens zu Königsbüll im Nordstrand Ehleibl. Tochter. Nachdem er in dieser Schul frequentiret, begab er sich nach der Academie Rostock; wo er sich auch etliche Jahr aufgehalten. Anno 1634, im Septembr, disputirte er daselbst unter D. Joh. Quistorpio über das vierte Capitel des Briefs Pauli an die Epheser (1), und dedicirte solche Dissertation dem Hrn. M. Jacobo Fabricio Seniori, Hn. Marco Lüders, Bocation Feddersen, dem hiesigen Bürgermeister, und dem Rahtmann auf Nordstrand Benoni Nummensen. Huswedelius, der damahls Professor Moralium in Rostock war, schrieb ihm dabey dieses zum Andencken:

Ingenii morumque decus natura, Boethi,
Blanda tibi Mater, Patris utrumque dedit.
Excepto, studium quod, Principe teste, paternum
Tenderet ad Juris, Justitiaeque forum;
Tu pia divini curas mysteria verbi:
Hac, ergo superas filius arte Patrem.

Er kam aber in folchem Jahr um alle seine Mittel, da das Seinige in der grossen Wassers-Fluht 1634 gäntzlich mit überschwennet ward. Anno 1639 ward er zum Sub-Rector hieselbst erwählet. Hernach ließ er sich ehlich trauen mit Jungfer Anna Bensin, weyland Hn. Benno Levesen, dieser Stadt gewesenen Rahts-Verwandten Ehleibl. Tochter; mit welcher er 6 Kinder gezeuget, als 4 Söhne und 2 Tochter. Der erste war Broderus; ward Doct. Juris, und dieser Stadt Bürgermeister, wovon bey Herrn M. Holmeri Leben schon Meldung geschehen, den Gott seinen Geschwistern und äufferlich verlassenen Wäysen recht zur Stütze ließ werden. Der zweyte, Hans, ein Bürger hieselbst, so ohne Kinder gestorben. Der dritte war Andreas, vocirter Pastor zu St. Petri; er starb aber vor der Introduction. Und der vierte, war Levin, gewesener Bürgermeister in Aschersleben, dessen Sohn Hr. M. Petrus Adolphus Boysen, der Zeit wohl und treu verdienter Lehrer zu Halberstadt, dessen zuvor mehrmalen gedacht worden, und solch Geschlecht, Gott geb zu lauter Seegen, fortpflantzet, weil die Männliche hieselbst ausgestorber. Die Tochter aber wurden folgender massen verheyratet, als die älteste Tochter Anna, an einem hiesingen Bürger, Thomas Ingwersen, dessen Nachkommende auch wol hieselbst bekannt sind. Die zweyte aber Margaretha, an einen hiesigen Weinhändler, und ansehnlichen Bürger, Carsten Stockmann, von dessen Kindern nach Gottes Willen im Leben, Friedrich, und Frau Catharina Margaretha, so an einen auch wohl ansehlichen Bürger und Kauffmann, Herrn Peter Laß, in dieser Stadt verheyrathet. Er starb aber 1669 im Novembr nachdem er dieser Schulen 30 Jahr getreue Dienste geleistet. Gott lasse auch dessen Saamen alles Seegens in seiner Ordnüng auf immer und ewig fähig und würdig seyn und bleiben.

view all

Peter Boisen/Boysen (Petrus Boëthius)'s Timeline

1611
November 1611
Schleswig, Schleswig-Holstein, Germany
1640
1640
Schleswig, Schleswig-Holstein, Germany
1647
January 5, 1647
Husum, Schleswig-Holstein, Germany
1669
November 1669
Age 58
????
????
????
????