Adolf II von Schauenburg, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn

Is your surname von Schauenburg?

Research the von Schauenburg family

Adolf II von Schauenburg, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn's Geni Profile

Records for Adolf II von Schauenburg

32,137 Records

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Adolf II von Schauenburg, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn

Birthdate: (36)
Birthplace: Stormgarn, Holstein, Deutschland(HRR)
Death: July 6, 1164 (32-40)
Verchen, Pommern, Polska (Killed in the battle of Verchen)
Immediate Family:

Son of Adolf I von Schauenburg, count of Holstein & Stormarn and Hildewa von Holstein, Freiin zu Schauenburg und Gräfin zu Holstein und Stormarn
Husband of Mechtild von Schwarzburg, Gräfin zu Schauenburg, Holstein und Stormarn
Father of Adolf III, Graf von Schauenburg-Holstein
Brother of Hartung von Schauenburg, Graf von Holstein; Mechthild von Schauenburg-Holstein, Gräfin von Dassel and Adelheid von Schauenburg, Gräfin zu Bomeneburg

Occupation: Graf/Count, Greve av Schauenburg, Greve i Holstein 1128, Greve
Managed by: Private User
Last Updated:

About Adolf II von Schauenburg, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn

Links:

  • Count of Holstein: Reign 1130–1137

Predecessor: Adolf I Successor: Henry of Badewide

  • Count of Schauenburg: Reign 1130–1164

Predecessor: Adolf I Successor: Adolf III

  • Count of Holstein: Reign 1142–1164

Predecessor: of Badewide Successor: Adolf III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf II. von Schauenburg und Holstein (* 1128; † 6. Juli 1164 in der Nähe von Demmin), Sohn des Grafen Adolf I. aus dem Hause Schauenburg folgte seinem Vater 1128/1130 als Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn, zunächst unter der Vormundschaft seiner Mutter.

Nach dem Tod von Kaiser Lothar III. im Jahre 1137 verlieh der neue König Konrad III. das Herzogtum Sachsen 1138 an den Askanier Albrecht den Bären. Damit verlor Adolf II., als Lehnsmann des von Kaiser Konrad geächteten Welfen-Herzogs Heinrich des Stolzen, die Grafschaften Holstein und Stormarn, die Albrecht der Bär an Heinrich von Badewide gab. Adolf erhielt sie erst 1142 zurück, nachdem König Konrad das Herzogtum Sachsen an Heinrich den Löwen, den Sohn Heinrichs des Stolzen, gegeben hatte und letzterer ihn wieder mit Holstein und Stormarn sowie Wagrien belehnte. Heinrich von Badewide erhielt als Ersatz die neugeschaffene Grafschaft Ratzeburg im Gau Polabien.

Danach war Adolf II. bemüht, in seinem Herrschaftsbereich die christliche Missionierung zu fördern, worin er durch den Missionar Vizelin unterstützt wurde. Zudem siedelte Adolf Kolonisten aus seinem Herrschaftsbereich sowie aus Westfalen und den Niederlanden in den Slawengebieten an, vor allem in Wagrien, von Helmold von Bosau sehr anschaulich beschrieben.

1143 oder 1144 gründete er Lübeck, wo er eine erste Wallburg, eine Holz-Erde-Konstruktion, anlegen ließ, die 1147 von dem Chronisten Helmold von Bosau erwähnt wurde. Diese musste er 1158 an Heinrich den Löwen abtreten, als er durch seine Einmischung in die dänischen Thronstreitigkeiten dessen Unzufriedenheit erregt hatte.

Im Jahre 1159 begleitete er Kaiser Friedrich Barbarossa nach Italien. 1164 beteiligte er sich am Feldzug Heinrichs des Löwen gegen die Abodriten, wobei er am 6. Juli 1164 in der Schlacht bei Verchen in der Nähe von Demmin fiel. Er wurde in Minden beigesetzt.

Adolf II. war verheiratet mit Mechthild von Schwarzburg-Käfernburg, einer Tochter des Grafen Sizzo III. von Schwarzburg-Käfernburg. Die beiden hatten nur einen Sohn, Adolf III., der seinem Vater als Graf von Holstein und Wagrien folgte.

Literatur [Bearbeiten]

   * Karl Jansen: Adolf II. (Graf von Holstein und Stormarn). In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 1. Duncker & Humblot, Leipzig 1875, S. 106 f.
   * Heinz Maybaum: Adolf II., Graf von Holstein. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 1. Duncker & Humblot, Berlin 1953, S. 78.

Weblinks [Bearbeiten]

   * genealogie-mittelalter.de

Vorgänger Amt Nachfolger

Adolf I. Graf von Holstein

1130–1137 Heinrich von Badewide

Heinrich von Badewide Graf von Holstein

1142–1164 Adolf III.

Adolf I. Graf von Schauenburg

1130–1164

Normdaten: PND: 129153028 – weitere Informationen


Founder of the city Lübeck. Killed in battle by the wends.
Founder of the city Lübeck. Killed in battle by the wends.

view all

Adolf II von Schauenburg, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn's Timeline

1128
1128
Stormgarn, Holstein, Deutschland(HRR)
1130
November 13, 1130
- July 6, 1164
Age 2
1160
1160
Age 32
Holstein, Deutschland(HRR)
1164
July 6, 1164
Age 36
Verchen, Pommern, Polska