Hermann II, count of Werl

Is your surname von Werl?

Research the von Werl family

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Hermann von Werl, Graf von Werl

Birthdate:
Birthplace: Werl, Lippe, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Germany)
Death: after circa September 14, 1029
France
Immediate Family:

Son of Hermann, count of Arnsberg-Werl and Gerberge of Burgundy
Husband of NN and Godila von Rothenburg
Father of Heinrich II, Graf von Werl; Adalbert von Werl; Konrad von Werl; Bernhard III von Werl and Rudolf II von Werl
Brother of Bernhard I, count of Werl and Rudolf von Werl, Graf im Mittleren Friesland
Half brother of Matilde of Swabia; Gisela of Swabia, Holy Roman Empress; Hermann III von Öhningen, duke of Swabia; Brigitta (Beatrix) von Schwaben, Markgräfin von Kärnten and Berchtold of Swabia

Occupation: Graf von Werl, Greve i Westfalen, Vogt von 4 stiften
Managed by: Private User
Last Updated:

About Hermann II, count of Werl

Graf im Lochtropgau 997.  Graf 1016/17.  Vogt of Kloster Werden, until 1019.  Graf im Dreingau 1019.  Graf im Lerigau 1020.  Graf von Werl 1024. 


Graf von Werl, Im Lochtrop, Leri- und Dreingau sowie graf im Bistrum Osnabrück. Auserdem war er Vogt der Stifte Werden, Liesborn, Meschede und Oedingen.

--------------------------

http://fmg.ac/Projects/MedLands/SAXON%20NOBILITY.htm#HermannIWerle985

HERMANN [I] (-[985/86]). According to Europäische Stammtafeln[2963], Hermann [I] was the possible son of Graf Heinrich but the basis for this speculation is not known. "Otto…rex" confirmed the foundation by "matrone Helmburhe" of Kloster Fischbeck for the soul of "Ricperhti domini sui et Richarddi et Aelfdehe filii sui", including property "in pago Tilithi in comitatu Hirimanni…iterum in pago Merstem in comitatu eiusdem comitis…et in pago Laginga…in comitatu Dodicon et in pago Vuestfala in comitatu Henrici comitis…et in comitatu Hroduuerkes…et in comitatu Vuirinhardi", by charter dated 10 Jan 955[2964]. Graf von Werl.

m as her first husband, GERBERGA of Burgundy, daughter of CONRAD I "le Pacifique" King of Burgundy [Welf] & his second wife Mathilde de France [Carolingian] (-7 Jul 1018). No direct record of this first marriage has so far been identified. However, "Otto tercius…Romanorum imperator augustus" granted privileges to Kloster Oedingen founded by "matrona Gerberga…in comitatu Herimanni eius filii" to the monks of the Marienkapelle at Aachen by charter dated 18 May 1000[2965], and Thietmar names "Count Hermann son of Gerberga" when recording his dispute with Dietrich Bishop of Münster in 1016[2966]. These two references relate to Hermann [II] Graf von Werl. In addition, "Rodulfus et Bernhardus nati in…Werla" are named as brothers of Empress Gisela in the Annalista Saxo, although not specifying that they were her uterine brothers[2967]. She founded Kloster Oedingen in 1000. She married secondly ([986]) Hermann [von Schwaben], who was installed in 997 as Hermann II Duke of Swabia. "Otto…Romanorum imperator augustus" donated property "in villa Stohchusen in pago Locdorp ac comitatu Herimanni comitis" to Kloster Meschede by charter dated 29 Sep 997 by request of "Gerbirge comitisse"[2968]. Graf Hermann [I] & his wife had three children:

a) HERMANN [II] von Werl (-after 14 Sep [1029]). "Otto tercius…Romanorum imperator augustus" granted privileges to Kloster Oedingen founded by "matrona Gerberga…in comitatu Herimanni eius filii" to the monks of the Marienkapelle at Aachen by charter dated 18 May 1000[2969]. Thietmar names "Count Hermann son of Gerberga" when recording his dispute with Dietrich Bishop of Münster in 1016[2970]. Graf im Lochtropgau 997. Graf 1016/17. Vogt of Kloster Werden, until 1019. Graf im Dreingau 1019. Graf im Lerigau 1020. Graf von Werl 1024. "Herimanni comitis et filiorum eius Heinrici, Counradi, Athelberti, Bernhardi" witnessed a donation of property dated "Id Sep 1024" by "Hildigunda abbatissa de Gesike" and one dated "XVIII Kal Oct [1029]" by "Brun comes cum uxore sua Ida"[2971]. m [firstly] ---. [m secondly (1007) as her second husband, GODILA, widow of LOTHAR [III] von Walbeck Markgraf der Nordgau, daughter of WERNER [Graf von Rothenburg] & his wife --- (-1015). Thietmar names a "nobly born woman from the West…Godila" as wife of Lothar, naming her father Werner and specifying that her cousin was Wicfrid Bishop of Verdun[2972]. Thietmar records that Godila remained unmarried for four years after her husband died then married secondly "her relative Hermann"[2973]. Godila's second husband has been identified as Hermann [II] Graf von Werl[2974]. If this is correct she must have been his second wife as Thietmar records that "she was denied any hope of future offspring" as she was excommunicated for the marriage, her husband being "her relative"[2975].] Graf Hermann [II] & his [first] had four children:

i) HEINRICH von Werl (-after 1051). Thietmar names "Heinrich son of Count Hermann" when recording his dispute with Dietrich Bishop of Münster[2976]. "Herimanni comitis et filiorum eius Heinrici, Counradi, Athelberti, Bernhardi" witnessed a donation of property dated "Id Sep 1024" by "Hildigunda abbatissa de Gesike" and one dated "XVIII Kal Oct [1029]" by "Brun comes cum uxore sua Ida"[2977]. Graf [von Werl] 1024 and 1039. Vogt of Kloster Höddeken after 1051. Vogt of Paderborn Cathedral.

ii) KONRAD von Werl . "Herimanni comitis et filiorum eius Heinrici, Counradi, Athelberti, Bernhardi" witnessed a donation of property dated "Id Sep 1024" by "Hildigunda abbatissa de Gesike" and one dated "XVIII Kal Oct [1029]" by "Brun comes cum uxore sua Ida"[2978]. 1024.

iii) ADALBERT von Werl . "Herimanni comitis et filiorum eius Heinrici, Counradi, Athelberti, Bernhardi" witnessed a donation of property dated "Id Sep 1024" by "Hildigunda abbatissa de Gesike" and one dated "18 Kal Oct [1029]" by "Brun comes cum uxore sua Ida"[2979]. 1024.

iv) BERNHARD von Werl (-1066 or after). "Herimanni comitis et filiorum eius Heinrici, Counradi, Athelberti, Bernhardi" witnessed a donation of property dated "Id Sep 1024" by "Hildigunda abbatissa de Gesike" and one dated "XVIII Kal Oct [1029]" by "Brun comes cum uxore sua Ida"[2980]. Graf von Werl[-Arnsberg]. Vogt of Paderborn Cathedral 1024/66. Graf in Friesland 1031/1038. Graf im Threcwithigau 1058. [Graf im Dreingau 1059.] Vogt of Kloster Corvey 1065. m ---. The name of Bernhard's wife is not known. Graf Bernhard & his wife had three children:

(a) KONRAD von Werl (-killed in battle Friesland 10 Jul 1092). The primary source which confirms his parentage has not yet been identified. (b) HEINRICH von Werl (-14 Oct 1107, bur Paderborn Cathedral). The primary source which confirms his parentage has not yet been identified. Bishop of Paderborn 1084. (c) LIUPOLD von Werl . The primary source which confirms his parentage has not yet been identified. Graf von Werl[-Arnsberg] [1100].

b) RUDOLF von Werl (-after 1040). "Rodulfus et Bernhardus nati in…Werla" are named brothers of Empress Gisela in the Annalista Saxo, without specifying that they were her uterine brothers[2981]. Graf im Mittleren Friesland 1040. m ---. The name of Rudolf's wife is not known.

c) BERNHARD von Werl (-after 1027). "Rodulfus et Bernhardus nati in…Werla" are named brothers of Empress Gisela in the Annalista Saxo, without specifying that they were her uterine brothers[2987]. [Graf von Hövel 1023[2988]. Vogt von Stift Essen 1027.] m ---. The name of Bernhard's wife is not known.


-------------------------------
.

https://www.genealogieonline.nl/stamboom-griffioen-koster/I302318.php

.

Stamboom Griffioen Jellema Friese Adel » Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11 Hermann II von Werl (± 980-1025)

Persoonlijke gegevens Hermann II von Werl • Hij is geboren rond 980. • Hij is overleden in het jaar 1025. • Deze gegevens zijn voor het laatst bijgewerkt op 26 mei 2017.

Aanknopingspunten in andere publicaties Deze persoon komt ook voor in de publicatie: • Stamboom Van Meel en Trox • Stamboom Van der Poel • Stamboom van Wincoop - Sandkuijl

Voorouders (en nakomelingen) van Hermann II von Werl grootouders Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11 Heinrich I von Nordwestfalen (Meinhövel) 900-955 NN Conrad I (Koenraad de Vreedzame) van Bourgondië ± 922-993 Mathilde van West-Francië 948-< 993 ouders Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12 Hermann I von Meinhövel-Werl 955-985 Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12a Gerberga Bourgondië (von Burgund) 967-1016 Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11 Hermann II von Werl ± 980-1025

x	

NN

Gezin van Hermann II von Werl Hij is getrouwd met NN. . Kind(eren): 1. Bernhard van Werl 1000-1060

.

https://gw.geneanet.org/ebiechl?lang=nl&pz=gabriela&nz=biechl&p=frau+grafin&n=von+rothenburg

.
 Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11   Hermann Ll, Graf von Werl

• Geboren in 980 - Werl, Nordrhein-Westfalen, Deutschland • Overleden in 1025 - France, leeftijd bij overlijden: 45 jaar oud

Ouders
	•	Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12 Hermann I, Graf von Arnsberg-Werl 940-985
	o	Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12a    Gerberga, Gräfin von Burgund 965-1019
Relaties en kinderen

o Met Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b Frau Gräfin von Rothenburg ca 983-1015 en hun kinderen  Bernhard III., Graf von Arnsberg-Werl 1006-1066 o Adalbert von Werl ca 1007-1063 o Konrad von Werl ca 1008- o Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b.14 Rudolf II. von Werl ca 1008-

Broers en zusters

 Hermann Ll, Graf von Werl 980-1025 Met Frau Gräfin von Rothenburg ca 983-1015 o Bernhard von Werl, Graf von Werl ca 983-1027/ o Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.14 Rudolf von Werl, Graf im Mittleren Friesland ca 984-ca 1044

Grootouders langs vaderszijde , ooms en tantes

 Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11 Heinrich I, Graf in Nordwestfalen 900-956 o Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11a Frau Gräfin ? †

• Bernard I Von Werl ca 935-986/


• Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12 Hermann I, Graf von Arnsberg-Werl 940-985

 (978)

3 kinderen

Bronnen

• Persoon: - WikiTree - Geni World Family Tree

.
  Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b   Frau Gräfin von Rothenburg

• Geboren circa 983 - Rothenburg Ob Der Tauber,Mittelfranken Schwaben,Bayern,Germany • Overleden 18 juni 1015 - Arnsberg, Germany, leeftijd ongeveer 32 jaar oud

Relaties en kinderen

• Met Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11 Hermann Ll, Graf von Werl 980-1025 (Ouders : Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12 Hermann I, Graf von Arnsberg-Werl 940-985 & Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12a Gerberga, Gräfin von Burgund 965-1019) en hun kinderen  Bernhard III., Graf von Arnsberg-Werl 1006-1066 o Adalbert von Werl ca 1007-1063 o Konrad von Werl ca 1008- o Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b.14 Rudolf II. von Werl ca 1008-

.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_II._(Werl)

.

Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11 Hermann II. (Werl) Hermann II. (* um 980; † 1025) war Graf von Werl, Graf im Lochtrop-, Leri- und Dreingau sowie Graf im Bistum Osnabrück. Außerdem war er Vogt der Stifte Werden, Liesborn, Meschede und Oedingen.


Inhaltsverzeichnis • 1Familie • 2Leben • 3Literatur • 4Einzelnachweise Familie Hermann war der älteste Sohn des Grafen Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12 Hermann I. von Werl und der Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12a Gerberga von Burgund, einer Tochter des burgundischen Königs Konrad III. Seine Brüder waren Bernhard und Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.14 Rudolf. Außerdem war er Halbbruder der Kaiserin Gisela von Schwaben und der Mathilde, verheiratet mit Konrad I. von Kärnten, darüber hinaus Cousin von König Heinrich II. und Neffe von König Rudolf III. von Burgund. Er selbst war zweimal verheiratet. Der Name der ersten Gattin ist unbekannt. Die zweite, die er 1007 heiratete, hieß Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b Godila von Rothenburg. Diese war die Witwe von Graf Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11c Liuthar von Walbeck. Aus seiner ersten Ehe gingen Heinrich I., Konrad (I.), Adalbert Graf im Emegau sowie Bernhard II. von Werl und möglicherweise Hermann I. Bischof von Münster hervor. Aus seiner zweiten Ehe stammten die Kinder Ste11.5x11.11.11.11.11.12.12.10x11.5x11.11.12.11b.11 Rudolf und Mathilde, über die keine näheren Angaben vorliegen. Leben Urkundlich erscheint er erstmals 997 in einer Urkunde Ottos III. In dieser übertrug der Kaiser auf Bitte von Hermanns Mutter dem Stift Meschede den Hof eines geächteten und verstorbenen Hunold in Stockhausen dem Stift Meschede.[1] Hermann war im Jahr 1000 zusammen mit seiner Mutter Gerberga Stifter des Klosters Oedingen, dessen Vogt er auch wurde.[2] Nach dem Tod Ottos III. (1002) unterstützte das Werler Grafenhaus bei der folgenden Königswahl nicht ihren Vetter, den späteren Heinrich II., sondern den Ehemann Gerbergas Hermann II. von Schwaben. Auch später stand Hermann in deutlicher Opposition zum Kaiser. Wohl aus diesem Grund werden die Werler in dieser Zeit in kaiserlichen Urkunden kaum genannt. Die Konflikte Hermann und seiner Familienangehörigen mit verschiedenen Bischöfen hatten auch einen Grund in deren Unterstützung für den Kaiser. Politisch war Hermann ein Gegner Bischof Dietrichs von Münster. Es kam 1016/17 zum Streit um das Kloster Liesborn. Dieses war von den Ekbertinern auf die Grafen von Werl übergegangen, aber von Heinrich II. dem Bischof von Münster unterstellt worden. Auf kaiserlichen Befehl wurde die Fehde eingestellt.[3] Ein Jahr später befehdete Heinrich, der Sohn Hermann, den Kölner Erzbischof Heribert von Köln, weil dieser Heinrichs Mutter aus unbekanntem Grund gefangen genommen hatte. Im Herbst desselben Jahres kämpften die Werler zusammen mit dem Billunger Graf Thietmar, mit dem sie möglicherweise auch verwandt waren, gegen Bischof Meinwerk von Paderborn. Dabei ging es um das Kloster Helmarshausen. Im Verlauf der Fehde wurde Hermann von Graf Udo von Catlenburg gefangen. Der Kaiser betrachtete das Vorgehen der Verbündeten als Aufstand und rühmte sich seiner Niederschlagung.[4] Zu Weihnachten des Jahres wurden die Verschwörer von Heinrich II. begnadigt. Im nächsten Jahr entstand aus den Unruhen ein allgemeiner Aufstand in Westfalen und Sachsen gegen den Kaiser unter dem Herzog Bernhard I. In den letzten Jahren Heinrichs II. scheint es zu einer gewissen Versöhnung gekommen zu sein, den Hermann findet sich 1024 als hochrangiger Zeuge in kaiserlichen Urkunden. Es deutet einiges darauf hin, dass Hermann den Kaiser auf dessen letzten Weg zur Pfalz Grone begleitet hatte. Hermann spielte nach dem Tod des Kaiser Heinrich II. eine wichtige Rolle bei der Klärung der Nachfolge. Aufgrund seiner Verwandtschaft erschien er als idealer Vermittler. Konrad II. war Ehemann seiner Halbschwester Gisela. Der andere Kandidat ebenfalls mit Namen Konrad von Kärnten war mit Hermanns Halbschwester Mathilde verheiratet. Unmittelbar nach dem Tod des Kaiser kam es auf der Königspfalz Werla an der Oker zu einer Versammlung sächsischer Grafen, um unter Leitung Herzog Bernhards die Kaiserwahl vorzubereiten. Daran nahm auch Hermann teil. Dabei wurde auch die Aussöhnung mit Bischof Meinwerk vorgenommen. Hermann nahm auch an der Fürstenversammlung am Grab der heiligen Ida, etwa zeitgleich mit der Königswahl am 4. September 1024 in Kampa teil. Der Königsumritt Konrads II. führte den Kaiser nach Westfalen, wo Ende 1024 ein Hoftag in Dortmund stattfand. Anwesend war auch Hermann, der als Zeuge neben anderen hochrangigen Personen in einer kaiserlichen Urkunde erscheint. Später ließ die Nähe zum Kaiser nach, weil zumindest ein Teil der Werler Familie in den Jahren 1026–1028 sich auf die Seite Konrads von Kärnten bei dessen Streit mit dem Kaiser stellte. Graf Hermann war einer der Vögte des Klosters Werden. Nachdem sich der Abt Hettharnich über Eingriffe von Hermann II. beim Kaiser beschwert hatte, wurden dem Grafen unter anderem die Höfe bei Arnsberg und weitere Besitzungen übergeben, dafür verzichtete die Grafenfamilie auf weitere Ansprüche gegenüber dem Kloster. Dadurch konnte der durch Erbteilungen geschrumpfte Besitz des Grafenhauses wieder einigermaßen konsolidiert werden. Literatur • Paul Leidinger: Die Grafen von Werl und Werl-Arnsberg (ca. 980–1124): Genealogie und Aspekte ihrer politischen Geschichte in ottonischer und salischer Zeit. In: Harm Klueting (Hrsg.): Das Herzogtum Westfalen. Band 1: Das kurkölnische Herzogtum Westfalen von den Anfängen der kölnischen Herrschaft im südlichen Westfalen bis zur Säkularisation 1803. Aschendorff, Münster 2009, ISBN 978-3-402-12827-5, S. 119–170, hier S. 130–138. • Johann Suibert Seibertz: Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogthums Westfalen. Band 1, Abtheilung 1: Diplomatische Familiengeschichte der alten Grafen von Westfalen zu Werl und Arnsberg. Ritter, Arnsberg 1845, Digitalisat. Einzelnachweise 1. ↑ Otto III. (RI II) n. 1236 RI-online 2. ↑ Otto III. (RI II) n. 1370 1000 Mai 18, Elspe RI-online 3. ↑ Heinrich II. (RI II) n. 1873b RI-online 4. ↑ Heinrich II. (RI II) n. 1951b 1019 (Juni) RI-online  

view all

Hermann II, count of Werl's Timeline

975
975
980
980
Werl, Lippe, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
1007
1007
Germany
1008
1008
Germany
1008
1010
1010
Werl, Arnsberg, North Rhine-Westphalia, Germany
1029
September 14, 1029
Age 49
France