Is your surname Ebel?

Research the Ebel family

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Joachim Ebel

Birthdate:
Birthplace: Rīga, Rīgas pilsēta, Rīgas pilsēta, Latvia
Death: June 05, 1823 (66)
Siggund, Sidgunda, Mālpils novads, Mālpils municipality, Latvia
Immediate Family:

Son of Samuel Ebel and Gerdrutha Margaretha Depkin
Brother of Bartholomäus Ebel and Jacob Ebel
Half brother of Anna Gertruta Wöhrmann and Barbara Helene Ebel

Managed by: Hans Erik Foss Amundsen
Last Updated:
view all

Immediate Family

About Joachim Ebel

Joachim Ebel, Kaufmann erster Gilde und Aeltester der Gesellschaft der schwarzen Häupter, geboren zu Riga den 12. Nov. 1756, gestorben zu Siggund den 5. Jun. 1825. Sein Vater, des. sen Vorältern in Schweden gelebt hatten, war der Kaufmann und Aeltester der großen Gilde, Samuel Ebel, seine Mutter die Tochter des Oberpastors M. Barth. Depkin Und der Elisabeth von Dreyling. Er verlohr seinen Vater in einem Alter von 1 Jahre und 2 Monaten, und seine Mutter im 14. Jahre. Sein Mutterbruder, der Bürgermeister Depkin, nahm ihn darauf zu sich, und sorgte für seine erste Erziehung und Bildung, die er im Kaiserl. Lyceum genoß. Einer seiner Lehrer, der ehrwürdige Brotze, hat ihn überlebt. Da er Neigung bewies, den Handel zu lernen, so ward er in das Comtoir seines Stiefschwagers des Aeltesten Wöhrmann gebracht, wo er mit einem jungen Kaufmanne aus Lübeck (Nölting), der sich zu gleicher Zeit in jenem Handlung Hause befand, das innigste Freundschafts-Bündiß schloß; und welcher, nachdem er in sein Vaterland zurückgekehrt war, der sehr thätige Beförderer seiner Geschäfte ward, die Er gleich anfangs mit vielem Glücke betrieb, obgleich er selbst nie ins Ausland gekommen war. Sei« ne reifere Verstandes-Bildung, seine gründliche sehr ausgebreiteten Handelskenninlsse und Erfahrungen, verdankte er seinem uNermüdeten Fleiße. Ueberall ward er in allen wichtige Fällen zu Rache gezogen. Man konnte auf seine richtigen Ansichten, wie auf seine strenge Rechtlichkeit und seinen warmen Patriotismus, baue. Daher ward er auch bei Einführung der SladthalterschaftS-Verfassung zum Assessor ' des GouvernementS-Magistrats einmüchig gewählt. Es giebt keine einzige neuere wohl« thatige Stiftung, an derer nicht thatigen Antheil genommen hatte.

http://books.google.de/books?id=iwsqAAAAYAAJ&pg=PA213&dq=%22Samuel+Ebel%22+W%C3%B6hrmann&hl=no&sa=X&ei=UjnkUqb3GoTItQb4pYHQDw&ved=0CCsQ6AEwAA#v=onepage&q=%22Samuel%20Ebel%22%20W%C3%B6hrmann&f=false

view all

Joachim Ebel's Timeline

1756
November 12, 1756
Rīga, Rīgas pilsēta, Rīgas pilsēta, Latvia
November 17, 1756
Rīga, Rīgas pilsēta, Rīgas pilsēta, Latvia
1823
June 5, 1823
Age 66
Sidgunda, Mālpils novads, Mālpils municipality, Latvia