Start My Family Tree Welcome to Geni, home of the world's largest family tree.
Join Geni to explore your genealogy and family history in the World's Largest Family Tree.

The Winter Galley : Departure- 1738 Rotterdam, Holland - Arrival- 05 September 1738 in Philadelphia, Pennsylvania

The Winter Galley: Abfahrt 1738 von Rotterdam, Niederländen - Ankunft 05 September 1738 Philidelphia, Pennsylvania

« Back to Projects Dashboard

Top Surnames

view all

Profiles

  • Johann Wendel Georg Traut (1689 - 1760)
    early 1700s Trouts by Noel Trout, © 2000 xmascat1@aol.com Upon investigating early TROUT family origins in America, descendants can typically trace their family back to either one of two seminal TROU...
  • Hans Georg Traut (c.1724 - aft.1780)
    Have found references saying Catherine was married twice. Once to Hans George Troutt and second to Hans Nicholas Troutt. Apparently marriage records in Virginia might confirm this. I don't know which...
  • Johann Philip Harless, Sr. (1716 - 1772)
    His sons and a grandson. Also, *See Source Tab: Harless in The Revoutionary War. *HARLESS, FERDINAND Ancestor #: A050699 Service: VIRGINIA Rank: PATRIOTIC SERVICE Birth: 1755 FREDERICK CO VIR...
  • Anna Margaretha Harless (1713 - 1784)
    This message was received by myself, personally, from the co- founder of the Descendants of Heinrich Preisch Homepage and Facebook group, Robin R. Scott. She wrote this, after seeing my copy and paste ...

According to a lecture by Dr. George Schweitzer, a highly regarded genealogical researcher, ship owners were very actively recruiting German settlers to the colonies at this time. England was bringing large quantities of cargo back from the colonies and to make the process more profitable they needed cargo for the western-bound journey also. They weren't as concerned about bringing in money from this human cargo as they were about the weight and ballast they could provide to "speed up" the sailings. The faster they could make the return voyage, the more profits they could realize. The port of Philadelphia showed the impact of the German recruitment. In 1735 there were 268 German immigrants who arrived in the port. In 1736 it was 736, and it rose to 1528 in 1737. Expectations were for 1738 to see even larger numbers of emigrants. But even those high expectations were shattered by the huge numbers who arrived, beginning earlier in the season than usual. To meet the high demand shipping firms contracted for extra ships. The firm Hope provided eight ships of which the Winter Galley was one.

Sailing To America (upon The Winter Galley)

Harless Genealogy Winter Galley Ship

Larger Version of the Passenger List of the Winter Galley, arriving in Philadelphia, Pennsylvania on 05 September 1738

The Preisch family sailed to America aboard the ship Winter Galley. The trip usually took from 60 to 90 days. Strassburgher(1) says the ship was under the command of Edward Paynter. The Winter Galley sailed from Rotterdam, Holland. At this time ships leaving the continent heading for the English colonies in America were required to stop at an English port to register their cargo. Winter Galley went to Deal (near Dover) for this customs clearance and arrived in Philadelphia on September 5, 1738.

The "redemptioner" system was used to help the passengers pay for the journey. All the emigrant had to do was sign a contract to pay the fare within a certain time period after arrival. They might sell something they brought with them, find friends or relatives already here to pay, or indenture themselves for the payment. This system had been working well for everyone(2). The shipping companies carried trade goods from the colonies back to England, so were happy for whatever "cargo" they could get for the trip back to the colonies. And the passengers had the added benefit of providing ballast which sped up the return trip.

The sailing season for 1738 was called the "year of destroying angels" because of the unusually large number of emigrants who died making the crossing. This was a reference to Psalm 79:49, "He unleashed against them his hot anger, his wrath, indignation and hostility-- a band of destroying angels." An epidemic swept the fleets, and it is estimated at least 1600 people died on the crossings made by fifteen ships. Until this time there had been an occasional loss of life but nothing on this scale.

There were at least 360 passengers aboard, Winter Galley but Captain Paynter only claimed 252. One reason for the discrepancy might be the duty that was enacted in 1729 on "foreigners and Irish servants imported into this Province." This law required them to take an oath to the king and pay twenty shillings. But since the duty was collected directly from the captain, it was in his best interest to claim as small a number of passengers as he could.

Three of the passengers listed on this journey of the Winter Galley are Johan Michel Preisch, August Preisch, and Philip Halass (sic). Interestingly enough some of the other passengers are Johann Peter Muller, Johann Petter Hoffman, Jerg Hoffman, and Henrich Becker. I do not know that these others were related to our Preisches [or Harlesses or Hoffmanns ~ed.], but it is a possibility.

(Dies ist einen provisorischen Arbeits- Text Übersetzung, nur bis ich die Zeit finde, es gründlich zu übersetzen.)

Nach einem Vortrag von Dr. George Schweitzer, einem hoch angesehenen genealogische Forscher wurden Reeder sehr aktiv rekrutieren deutsche Siedler in die Kolonien zu diesem Zeitpunkt. England wurde große Mengen an Fracht zurückzubringen aus den Kolonien um der Prozess mehr rentabel zu machen, sie machen gebraucht Fracht für den westlichen gebundenen Reise auch mit zu transportieren. Sie waren nicht so besorgt über bringen in Geld aus dieser menschliche Fracht, wie sie über das Gewicht und Ballast konnten sie bieten, um "Beschleunigung" die Fahrten waren. Je schneller konnten sie die Rückfahrt zu machen, die mehr Gewinn sie erkennen konnte. Der Hafen von Philadelphia zeigten die Auswirkungen der deutschen Rekrutierung. Im Jahr 1735 gab es 268 deutsche Einwanderer, die im Hafen angekommen. Im Jahre 1736 war es 736, und es stieg auf 1.528 im Jahr 1737 Die Erwartungen waren für 1738 sogar eine größere Anzahl von Emigranten zu sehen. Aber selbst diese hohen Erwartungen wurden von den großen Zahlen, die angekommen ist, beginnt früher in der Saison als sonst zerstört. Um die hohe Nachfrage Reedereien für zusätzliche Schiffe unter Vertrag zu erfüllen. Die feste Hoffnung bereitgestellt acht Schiffe von denen die Winter-Galley gehörte.

Harless Genealogie Winter Galley Schiff - text auf Englisch

Sailing To America (auf dem Winter-Galley)

Die Familie Preisch ist nach Amerika gesegelte an Bord des Schiffes Winter-Galeere/Winter Galley. Die Reise in der Regel nahm von 60 bis 90 Tagen. Strassburgher (1) sagt, das Schiff stand unter dem Kommando von Edward Paynter. Die Winter-Galley segelte ab von Rotterdam, Holland. Zu diesem Zeitpunkt wurden Schiffe verlassen den Kontinent in Richtung der englischen Kolonien in Amerika benötigt, um bei einem englischen Hafen stoppen, um ihre Fracht zu registrieren. Winter Galley ging zu diesem Zollabfertigung Deal (in der Nähe von Dover) und kam in Philadelphia am 5. September 1738.

Die "redemptioner" System wurde verwendet, um die Passagiere zu zahlen für die Reise. Alle der Auswanderer tun musste, war einen Vertrag unterzeichnen, den Fahrpreis in einem gewissen Zeitraum nach der Ankunft zu bezahlen. Sie könnten etwas, das sie mit sich brachten verkaufen, finden Freunde oder Verwandte bereits hier, um zu bezahlen, oder Indenture sich für die Zahlung. Dieses System hatte gut funktioniert für alle (2). Die Reedereien durchgeführt Handelswaren aus den Kolonien nach England zurück, so waren glücklich für was auch immer "Fracht" sie für die Reise zurück in die Kolonien bekommen konnte. Und die Passagiere hatten den zusätzlichen Vorteil, dass Ballast, der die Rückfahrt beschleunigt.

Die Segelsaison für 1738 wurde das "Jahr der Zerstörung Engel" wegen der ungewöhnlich große Anzahl von Emigranten, die der Überfahrt gestorben genannt. Dies war eine Anspielung auf Psalm 79:49: "Er entfesselt gegen sie seine heiße Wut, seinen Zorn, Empörung und hostility-- eine Band zu zerstören Engel." Eine Epidemie fegte die Flotten, und es wird geschätzt, wird mindestens 1600 Menschen starben an den Übergängen von fünfzehn Schiffe gemacht. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es eine gelegentliche Verlust von Menschenleben, aber nichts in dieser Größenordnung war.

Es gab mindestens 360 Passagiere an Bord, Winter Galley aber Kapitän Paynter nur behauptet 252. Ein Grund für die Diskrepanz könnte die Pflicht, die im Jahre 1729 an in Kraft gesetzt wurde sein "Ausländer und irischen Dienern in diese Provinz importiert." Dieses Gesetz verlangte von ihnen, einen Eid auf den König zu nehmen und zahlen zwanzig Schilling. Da aber die Pflicht wurde direkt aus dem Hauptmann gesammelt, war es in seinem eigenen Interesse, möglichst geringe Zahl der Passagiere, wie er konnte, zu erreichen.

Drei der auf dieser Reise des Winter Galley aufgeführten Passagiere Johan Michel Preisch, August Preisch und Philip Halass (sic). Interessanterweise einige der anderen Passagiere Johann Peter Müller, Johann Petter Hoffman, Jerg Hoffman, und Henrich Becker. Ich weiß nicht, dass diese andere wurden in unseren Preisches verwandte, aber es ist eine Möglichkeit.