Is your surname Oberdorfer?

Research the Oberdorfer family

Eugen Oberdorfer's Geni Profile

Share your family tree and photos with the people you know and love

  • Build your family tree online
  • Share photos and videos
  • Smart Matching™ technology
  • Free!

Share

Eugen Oberdorfer

Birthdate:
Birthplace: Augsburg, Bavaria, Germany
Death: Died in Oświęcim County, Lesser Poland Voivodeship, Poland
Cause of death: ermordet
Immediate Family:

Son of Jakob Oberdorfer and Peppi (Bertha) Oberdorfer
Husband of Emma (Karolina*) Oberdorfer
Father of Marianne Weil and Elisabeth Dora Friedmann
Brother of David Oberdorfer; Marie Anna Reutlinger; Hedwig Oberdorfer; Alfred Oberdorfer and Irma Oberdorfer

Occupation: Unternehmer (Schirmfabrikant)
Managed by: Thomas Föhl (c)
Last Updated:

About Eugen Oberdorfer

Eintrag im »Gedenkbuch« des Bundesarchivs:

Oberdorfer, Eugen

geboren am 02. März 1875 in Augsburg / - / Bayern wohnhaft in Augsburg

Inhaftierungsort: 03. März 1943, München - Milbertshofen, Arbeits - und Sammellager

Deportationsziel: Theresienstadt, Ghetto Auschwitz, Vernichtungslager

cf.: http://www.stolpersteine-augsburg.de/Site/augsburger_stolpersteine.html

&: http://www.datenmatrix.de/projekte/hdbg/spurensuche/content/pop-up-biografien-oberdorfer_elisabeth.htm

The following is the text of the speech read in front of Hallstraße 14, which was one of the "Judenhouses" Bald nach dem Pogrom am 9. und 10. November 1938 wurden die Juden auch als Mieter entrechtet. Viele von ihnen wurden gezwungen, ihre Wohnungen zu räumen. In zahlreichen Fällen sicherten sich Nationalsozialisten diese Räume. Die hinausgedrängten Männer, Frauen und Kinder wurden in sogenannte "Judenhäuser" gepfercht. Dort mußten sie meist in qualvoller Enge leben. Auch das Haus Hallstraße 14 war damals eines der Augsburger "Judenhäuser". Aber der heutige Eigentümer hatte mit diesen Geschehnissen nichts zu tun. Von den jüdischen Bewohnern des damaligen Hauses Hallstraße 14 sind viele in den Vernichtungs- und Konzentrationslagern des 3. Reichs ermordet worden. Stellvertretend für alle Opfer nationalsozialistischer Gewalt und Intoleranz verlese ich die Namen von Menschen, die nach dem November 1938 in diesem Haus lebten:

The names of those Jewish Victims of the Holocaust who lived in this one "Juden House" were: Bollack Josefine Bollack Paula Eisenmann, Karolina Feist, Erna Götz, Anna Götz, Leo Großberg, Mina Großberg, Selma Großberg, Walter Gunz, Dora Gunz, Eugen Günzburger, Gertrud Heilbronner, Julie Höxter, Josef Katz, Flora Koch, Justin Koch, Klemenzia Koch, Renate Koch, Werner Lichtenauer, Ilse Lichtenauer, Paula Lichtenauer, Sigmund Maendle, Fanny Marx, Salomon Oberdorfer Emma Oberdorfer, Eugen Pach, Frieda Pach, Kurt Pach, Selma Pflaunlacher, Anna, Rosenstiel, Frieda Rosenstiel, Richard Seligsberg, Alex Seligsberg, Bertha Teutsch, Artur Teutsch, Klara Waitzfelder, Lina Wallach, Paula Wassermann, Jenny Wassermann, Karl Weil, Malie Weil, Marianne

Friede ihren Seelen

view all

Eugen Oberdorfer's Timeline

1875
March 2, 1875
Augsburg, Bavaria, Germany
1907
August 4, 1907
Age 32
Augsburg, Bavaria, Germany
1910
October 12, 1910
Age 35
Augsburg, Bavaria, Germany
1943
1943
Age 67
Oświęcim County, Lesser Poland Voivodeship, Poland